Alpen: Junggesellenschützen sind startklar für die lange Festwoche

Alpen: Junggesellenschützen sind startklar für die lange Festwoche

Pfingsten feiern die Junggesellenschützen mehr als eine Woche lang ihr großes Fest. Los geht's mit dem Festreigen bereits am Freitag, 18. Mai, um 19 Uhr mit dem Biwak in der Schießschlucht und dem fröhlichen Ausklang im neuen Vereinslokal "Zum Dahlacker".

Am Samstag werden ab 9 Uhr in allen Alpener Straßen Maien verkauft. Der Ort wird mit Fahnen und Wimpeln geschmückt. Hier bittet der Schützenverein um die tatkräftige Mithilfe der Alpener Bevölkerung, um allen Gästen von außerhalb, die in den Ort kommen, während der Festtage "ein fröhliches und einladendes Bild zu präsentieren". Um 15 Uhr wird die Kirmes auf dem Willy-Brandt-Platz eröffnet. Um 18.30 Uhr findet ein ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Ulrich statt.

Im Anschluss ist gegen 20 Uhr die Toten- und Gefallenenverehrung, die musikalische gestaltet wird vom Männergesangsverein Martonair, dem RAG-Werkorchester und dem Tambourcourps Millingen. Um 20.30 Uhr beginnt der öffentliche Schützenball im Festzelt mit der Partyband Impuls.

Am Pfingstsonntag geht's um 11 Uhr mit den Frühshoppen in den Gaststätten weiter. Um 14 Uhr beginnt das Kinderschützenfest im und vorm Festzelt. Im Feuerwehrgerätehaus wird Kaffee und Kuchen angeboten. Um 19.30 Uhr steigt die Disco im Festzelt mit Cocktailbar. Von 19.30 bis 21.30 Uhr haben Frauen freien Eintritt. Happy Hour mit günstigen Preisen - außer für Cocktails - ist von 20 bis 21 Uhr. Um 5 Uhr in der Früh steht am Pfingstmontag das traditionelle Wecken an. Es werden Maien gesetzt.

  • Wesel : Junggesellenschützen suchen neuen König

Am Dienstag treten die Schützen um 11.30 Uhr am Kasteel an. Der amtierende Schützenkönig wird an der Burgschänke abgeholt, wo erst mal gefrühstückt wird. Nachdem die Ehrengäste aus dem Rathaus abgeholt und am Vogelstand am Schmuhlsberg von Fahnenschwenkern begrüßt werden, wird's spannend. Ab 16 Uhr nimmt das Vogelschießen seinen Lauf. Nachdem ein neuer König gefunden ist, klingt die Fete in der Schießschlucht fröhlich aus. Bei schlechtem Wetter werden die Feierlichkeiten ins Zelt verlegt.

Nach den ereignisreichen Tagen folgt das Finale am Samstag, 26. Mai. Um 14 Uhr wird das Thronfoto geschossen, um 15 Uhr sammeln sich die Schützen in den Zuglokalen. 16.15 Uhr ist Abmarsch zum Zelt, wo ab 17 Uhr der große Festumzug durch Alpen startet mit der Königsparade auf der Lindenallee. Dann wird noch mal richtig gefeiert. Alle sind zum öffentlichen Gala-Krönungsball im Festzelt eingeladen, wo unter anderem die Band California Blue auftreten wird. Der Eintritt ist frei.

(RP)