In einem Rheinberger Bienenvolk wütet die Amerikanische Faulbrut

Bienensterben in Rheinberg : Bienenvolk in Rheinberg von Faulbrut befallen

Seuchenbefund in einem Rheinberger Bienenvolk. Kreis Wesel alarmiert Bienenzüchter. Bestände im Sperrgebiet werden untersucht.

In einem Bienenstand in Rheinberg wurde der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut (AFB) amtlich festgestellt. Das teilte der Kreis Wesel mit. Der Vorfall stehe im Zusammenhang mit einem größeren Seuchengeschehen in NRW. Es soll nun vor allem festgestellt werden, ob der Erreger bereits andere Völker befallen hat. Die AFB ist eine anzeigepflichtige bakterielle Erkrankung der Bienen, die die Brut befällt und erhebliche Verluste verursachen kann. Bienenlarven sterben ab. Um den betroffenen Bienenstand wurde ein Sperrbezirk festgelegt. Detaillierte Informationen können unter www.kreis-wesel.de eingesehen werden oder unter Telefon 0281 207-7022 (Herr Hoffmann) oder 0281 207-7017 (Frau Dr. Diekmann) nachgefragt werden. Im Sperrbezirk müssen alle Bienenvölker auf AFB untersucht werden.

Mehr von RP ONLINE