1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Hilfe für Hochwasser-Opfer: Bastian König aus Rheinberg organisiert Spenden-Sammlung

„Danke, dass ihr so toll helft!“ : Rheinberger Unternehmer organisiert Spenden-Sammlung

Zusammen mit den Maltesern will der Rheinberger Unternehmer Bastian König den Menschen in der Hochwasserregion helfen. Dafür bittet er um Sachspenden, die dann in die betroffenen Gebiete gebracht werden.

Zuerst dachte Bastian König daran, seinen eigenen Wagen voll zu packen und direkt die Hochwasserregion zu fahren, sosehr haben ihn die Meldungen aus den betroffenen Gebieten mitgenommen. Dann nahm er Kontakt zu den Maltesern auf, und nun arbeitet er mit der Hilfsorganisation zusammen. Der Rheinberger wird in den nächsten Tagen gespendete Sachen annehmen, und die Malteser werden sie mit Lastwagen in die Hochwassergebiete bringen.

König, der ein Bestattungsunternehmen in Rheinberg hat, hatte am Freitag dazu aufgerufen, Babynahrung, gut erhaltene, saubere Kleidung, Reinigungsmittel und -Geräte wie Besen, Mopps oder Lappen sowie Decken zu spenden. Seine Motivation? „Wenn mir das passieren würden, was den Menschen in den Hochwassergebieten passiert ist, würde ich mich auch freuen, wenn mir jemand hilft.“ Von der Resonanz auf seinen Aufruf, also „von der Hilfsbereitschaft der Menschen bin ich überwältigt“, sagt König und dankt allen, die mitmachen. „Wenn es darauf ankommt, halten die Menschen zusammen.“

  • Maria Springenberg-Esch in ihrem Haus nach
    Hilden : „Aufgeben ist nur für Feiglinge“
  • Feuerwehrleute besprechen sich während der Evakuierung
    Hochwasser-Newsblog : THW beklagt Angriffe auf Einsatzkräfte
  • Überblick zur Hochwasser-Katastrophe : Zahl der Unwetter-Toten in Deutschland steigt auf 164

Am Montag, 19. Juli, und Mittwoch, 21. Juli, nimmt er in seinem Ladenlokal in der Wallacher Straße 3 in Borth die Spenden entgegen, jeweils von 16 bis 19 Uhr. Von den Malteser werden sie dann in die betroffenen Gebiete transportiert, Privatleuten wird davon abgeraten, dorthin zu fahren.

(wer)