Rheinberg: Heimatverein Herrlichkeit entführt Kinder in die Zeit der alten Römer

Rheinberg: Heimatverein Herrlichkeit entführt Kinder in die Zeit der alten Römer

Lehrreiches kann auch sehr viel Spaß machen - und den hatten die 15 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren im Rahmen des Rheinberger Ferienkompasses bei einem besonderen Angebot des Heimatvereins Herrlichkeit Ossenberg. Bereits zum fünften Mal hat der Verein eine Führung durch den Archäologischen Park Xanten (APX) organisiert. Und es spricht für das Angebot, dass schon kurz nach dem Anmeldebeginn alle Plätze vergeben waren. Eine größere Teilnehmerzahl war leider nicht möglich, da Vorstandsmitglieder die Kinder mit Privatwagen nach Xanten und zurückgebracht haben.

Die Kinder hörten gebannt zu, als Dr. Gisela Irawan, Kassiererin des Heimatvereins und Gästeführerin im APX, kundig und kindgerecht über die Entstehung der römischen Ansiedlung Colonia Ulpia Traiana vor fast 2000 Jahren und ihre weitere Entwicklung in der unmittelbaren Nachbarschaft zur heutigen Stadt Xanten berichtete.

In der mehr als einstündigen Führung wurden neben dem Hafentempel und seinem noch erhaltenen Fundament, der Herberge und dem Badehaus auch das Amphitheater besichtigt. Gisela Irawan erzählte an jeder Station eine packende Geschichte.

  • Rheinberg : Heimatverein Herrlichkeit zieht zufrieden Bilanz

Zum Abschluss des Nachmittages gab's noch einen Abstecher zum APX-eigenen Spielplatz, wo sich die Kinder richtig austoben konnten, bevor es wieder zurück nach Rheinberg ging. Und das alles, ohne auch nur einen einzigen Tropfen Regen abzubekommen.

Das wäre einen Tag vorher noch ganz anders gewesen. "Aber man muss halt auch mal Glück mit dem Wetter haben", so die Ossenberger. Süßigkeiten und Getränke gab es auch noch - alles zum Preis von zwei Euro pro Teilnehmer, die die Kosten aber längst nicht deckten.

(RP)
Mehr von RP ONLINE