Alpen: Grüne: Thema Energie im Wahlkampf

Alpen: Grüne: Thema Energie im Wahlkampf

Auch wenn der Alpener Ortsverband mit 14 Mitgliedern personell überschaubar ist: Im Landtagswahlkampf wollen die Bündnisgrünen Profil zeigen und die örtliche Kandidatin Sibylle Schulte unterstützen. Die Kamp-Lintforterin wiederum stellte sich ihren Parteifreunden jetzt in der Jahresmitgliederversammlung in der Gaststätte "Zum Dahlacker" vor.

Inzwischen habe sich der im September 2009 neu formierte Ortsverbandsvorstand gefunden, sagte Peter Nienhaus. Er ist seither Sprecher des Ortsverbands, sein Stellvertreter ist Volker Löker, als Kassierer kümmert sich Karl-Heinz Hemmerich um die Finanzen. Fünf Info-Stände wird es in den kommenden Wochen geben – vier in Alpen und einen in Menzelen. Peter Nienhaus: "Der erste ist bereits am Donnerstag, 1. April, ab 14 Uhr auf dem Alpener Wochenmarkt. Dort werden wir eine Oster-Aktion durchführen." Das Motto: "Kein Ei mit der 3". Hühnereier aus Käfighaltung sind mit der Ziffer 3 gekennzeichnet.

Am 28. April kommt Oliver Krischer nach Alpen. Er ist im Herbst in den Bundestag gewählt worden und war zuvor wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landtagsabgeordneten Reiner Priggen. Krischer, der aus der Eifel stammt, wird in Alpen zum Thema Solartechnik informieren. Ort und Zeit stehen noch nicht fest. Am 24. April werden sich Alpener Bündnisgrüne auf den Weg nach Ahaus begeben, wo an diesem Tag bei einer Groß-Demo vermutlich mehrere tausend Menschen gegen Atommülltransporte und verlängerte Laufzeiten für Atomkraftwerke protestieren. Geplant ist eine Menschenkette, die bis Gronau reichen soll.

  • Alpen : Die Gemeinde Alpen mit dem Segway entdecken

Über die Arbeit in der Alpener Ratsfraktion berichtete in der Versammlung Christian Chwallek. Zwei Projekte, die die Fraktion im Auge habe, beschäftigten sich mit der gentechnikfreien Zone Niederrhein und mit der energieeffizienten Gemeinde.

(RP)