Ginderich: St. Martin teilt seinen Mantel auf dem Sportplatz

Martinstradition am Niederrhein : Nach der Mantelteilung gibt’s Glühwein und Kakao

In Ginderich waren die Sammler für den Martinszug unterwegs. Noch kann man Tüten nachbestellen.

Damit wieder alle Kinder von einem bis zwölf Jahren an St. Martin eine Tüte bekommen, sind ehrenamtliche Sammler im Auftrag des Martinskomitees Ginderich unterwegs und bitten um eine Spende. Auch alle über 75-Jährigen erhalten eine Martinstüte. Da die Sammler das Alter ihrer Mitbürger nicht immer kennen, wäre ein entsprechender Hinweis hilfreich.

Der Martinszug findet am Freitag, 8. November, statt. Treffpunkt ist um 17.15 Uhr auf dem Markt an der Wallfahrtskirche. Der Zug setzt sich um 17.30 Uhr in Bewegung und führt über die Schwanenhof-, Büdericher und Marienstraße bis zum Sportplatz. Über eine stimmungsvolle Beleuchtung an den Häusern an der Wegstrecke würde sich das Komitee freuen. Auf dem Sportplatz wird die Martinsgeschichte vorgelesen, und St. Martin teilt im Schein des Feuers seinen Mantel.

Nach dem Singen von Martinsliedern bekommen Kinder gegen Vorlage einer Karte die Tüte. Senioren bekommen ihre Martinstüte nach Hause gebracht. Im Anschluss lädt das Martinskomitee zum geselligen Verweilen an der Dorfschule bei Glühwein und Kakao ein. Wer von den Sammlern nicht erreicht werden konnte, kann sich noch bis zum 30. Oktober bei Agie Weiler, Tel. 02803 803829, oder Melanie Voß, Tel. 02803 802664, melden. Danach sind aus organisatorischen Gründen keine Bestellungen mehr möglich.