1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Gasleck in Alpen: Mehrere Häuser evakuiert

Etwa 30 Menschen betroffen : Gasleck nach Tiefbauarbeiten – mehrere Häuser in Alpen evakuiert

Bei Tiefbauarbeiten in Alpen ist eine Gasleitung beschädigt worden. Wegen des Lecks mussten etwa 30 Anwohner vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen. Am späten Abend gab es dann die Entwarnung.

Wegen eines Gaslecks in einer Straße sind in Alpen am Donnerstagabend mehrere Häuser evakuiert worden. Wie die Polizei mitteilte, war eine Gasleitung bei Tiefbauarbeiten am Glasfasernetz im Bereich der Ulrichstraße und der Straße Am Marienstift beschädigt worden. Der umliegende Bereich sei vorsichtshalber gegen 19 Uhr geräumt worden, berichtete ein Polizeisprecher. Deshalb seien ein Mehrfamilienhaus und sechs Einfamilienhäuser evakuiert worden. Etwa 30 Personen hätten vorsichtshalber ihre Wohnungen verlassen müssen. Sie seien vom DRK an einer Sammelstelle betreut und versorgt worden. Das Pflegeheim Marienstift sei nicht betroffen gewesen. Am späten Abend sei es dem Gasversorger gelungen, die Leitung abzusperren. Die Anwohner hätten in ihre Häuser zurückkehren können. Die Sperrung der umliegenden Straßen sei aufgehoben worden. Es sei niemand verletzt worden. Am Freitag müsse die Gasleitung noch repariert werden.

(ast/wer)