1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Für Kultursommer in Rheinberg muss sich jeder Ruck geben - ein Kommentar

Kultursommer in Rheinberg :  Jede Hilfe ist willkommen

Der Impuls kam aus der Kulturszene, für die Umsetzung braucht es aber Hilfe von vielen. Jeder hat es in der Hand, den ersten Kultursommer in Rheinberg zu einem Erfolg werden zu lassen.

Als die Rheinberger Werbegemeinschaft Ende vergangenen Jahres beschlossen hat, den Verein der Einzelhändler aufzulösen und die Arbeit einzustellen, wurde das zunächst einmal so hingenommen. Was der Schritt aber bedeutet, wurde manchem Rheinberger erst später klar: kein Stadtfest mehr, kein Kastanienfest mehr, kein Lichterfest mehr.

Und nun? So ganz ohne Veranstaltungen dieser Art sollte und wollte Rheinberg dann doch nicht dastehen – diese Erkenntnis reifte schnell. Eine Reaktion ließ nicht lange auf sich warten, und der Impuls kam aus der Kulturszene. In den Reihen des „Kultnetzwerks“, das sich in seiner Anfangszeit noch etwas ziel- und planlos zu sporadischen Treffen zusammenfand, gründete sich eine Arbeitsgruppe, die beschloss, Nägel mit Köpfen zu machen.

Und nun wird mit dem Kultursommer das erste Projekt konkret. Nach den vielen Entbehrungen der Corona-Zeit, so lautet der Plan, wollen optimistische Kräfte den Menschen in der Stadt in der warmen Jahreszeit etwas bieten. Einen Monat lang soll es Kultur der unterschiedlichsten Art geben. Musik wird ohne Zweifel dabei sein, auch Kleinkunst, vielleicht das eine oder andere Kunstprojekt. Aber dabei muss es nicht bleiben. Jeder hat es in der Hand, selbst Ideen zu formulieren oder einfach die Hand zu heben und zu sagen: Ich mache mit. Wer nicht auf der Bühne stehen möchte, kann sich an anderer Stelle nützlich machen. Ein Monat Kultur von Rheinbergern für Rheinberger – da ist jede Hilfe willkommen. Jeder sollte sich einen Ruck geben und der gut gemeinten Aufforderung aus dem Stadthaus nachkommen.

  • Das Stadtfest mit Bühnenprogramm wird es
    Veranstaltungen in Rheinberg : Mit vielen Ideen in den Kultursommer
  • Christoph Bartusek hat bereits einen Vorschlag
    Aktion von Rheinberger Kulturschaffenden : Kultursommer 2022 mit Bach, Bier und Bouletten
  • Anke Lange (li.) vom Geschäft „Froschkönig“
    Vertretung der Rheinberger Geschäftsleute : Werbegemeinschaft löst sich auf

Kultur lebt von der Vielfalt. Im günstigsten Fall ist am Ende für alle etwas Passendes dabei. Wenn das Wetter mitspielt und Corona ein Einsehen hat, kann er kommen und alle können ihn genießen: den ersten Rheinberger Kultursommer.

Uwe Plien

Ihre Meinung?
Schreiben Sie mir: uwe.plien@rheiniche-post.de 

(up)