1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Frau aus Alpen mit Messer an der Haustür bedroht - Kripo ermittelt

Fahndung mit Hubschrauber : Alpenerin (53) mit Messer an eigener Haustür bedroht

Eine 53-jährige Alpenerin ist Pfingstmontag von einem unbekannten Mann mit einem Messer an ihrer Haustür bedroht worden. Die Fahndung nach dem Täter, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, blieb bislang erfolglos.

Wie die Polizei mitteilt, klingelte es gegen 21.15 Uhr an der Tür des Einfamilienhauses an der Xantener Straße. Eine 53-Jährige öffnete die Tür. Ihr Lebensgefährte befand sich zu dem Zeitpunkt im hinteren Bereich des Hauses, ihr Sohn im Obergeschoss. Vor der Tür stand ein Unbekannter, der die Frau mit einem orangefarbenen Messer bedrohte. Der Frau gelang es, den Mann wegzustoßen, die Tür zu schließen und um Hilfe zu rufen, woraufhin der Sohn und der Lebensgefährte die Verfolgung aufnahmen. In Höhe der Straße Grüner Weg verloren sie den Täter jedoch aus den Augen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Dem Täter war es nicht gelungen, Beute zu machen. Die Alpenerin blieb unverletzt. Nach Polizeiangaben hatten Augenzeugen etwa 15 Minuten vor dem Raubversuch einen Unbekannten mit OP-Maske an dem Haus vorbei in Richtung Grün­thalkreuzung laufen sehen. Ob es sich dabei um den Tatverdächtigen handelte, steht noch nicht fest. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen. Beschreibung des Unbekannten: Etwa 25 Jahre alt, stabile Figur mit leichtem Bauchansatz; er trug einen weißen Pullover und ein weißes Adidas-Basecap.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort unter Tel. 02842 9340.

(beaw)