Alpen: Flaggschiff zieht den Rosenmontagszug

Alpen : Flaggschiff zieht den Rosenmontagszug

"100 Prozent Dorfmoment": Der Elferrat der Veenze Kräje hat im Gewand der "Veener Landwirte" bei der Rundfahrt 30 Wagerbauer-Trupps besucht und ist begeistert von der Kreativität. Heute an Altweiber beginnt die große Party.

Die Veenze Kräje melden "startklar" für den 48. Rosenmontagszug. Davon überzeugte sich der Elferrat auf der Wagenbauerrundfahrt. Neben der Begutachtung der Motive und der Verteilung der Startnummern stand auch der Check an, ob die baulichen Vorschriften eingehalten worden sind. 30 Gruppen lang war die Besuchsliste des Wagenbau-TÜVs. Elferrat und Zeremonienmeister kamen, passend zum Karnevalsmotto "100 Prozent - Dorfmoment", als Veener Landwirte und verteilten an die Wagenbauer Erzeugnisse aus eigenem Anbau.

Adelheid und die Spargelschubsen haben die Veener Dorfkneipe "Zur Deutschen Flotte" nachgebaut. Der Elferrat - grüne Overalls - war begeistert. Foto: Veenze Kräje

Zunächst ging's zu Stationen in der Nachbarschaft. In Wardt, Büderich, Bönninghardt, Borth und Rheinberg waren einige sehr schöne Wagen mit verschiedensten Motiven zu bestaunen: Von Donald Trump bis zu 101 Dalmatiner war alles dabei. Am Abend verschlug es die tapferen Bauern nach Birten zu den Kegel-Tubbies, die als Asterix und Obelix am Zug teilnehmen und den TÜV zum Imbiss einluden.

Nach wenigen Stunden Schlaf ging es am nächsten Morgen wieder weiter zu tollen Motiv-Wagen - American Football, Krümelmonster, Super Mario, Glasfaser waren die Themen. Es muss nicht immer der riesige Wagen sein mit dem höchsten Podest, dem größten Trecker und der lautesten Musik. Auch kleine, bis ins Detail liebevoll gestaltete Wagen mit einer fröhlichen Gruppe drumherum sind gern gesehen.

Nach kurzer Mittagsruh' legte der Elferrat los zum Endspurt. Bis zum Finale am Abend in der Gaststätte "Zur deutschen Flotte" gab's noch einige zu begutachten. Dass man die Kneipe schon viel früher als geplant begutachten durfte, damit hatte niemand gerechnet. "Adelheid meets Spargelschubsen & Friends" - der KC Adelheid und Kellner vom Spargelhof hatten das Motto "100 Prozent Dorfmoment" wörtlich genommen und den Dorfmittelpunkt, "unsere Kneipe" einfach nachgebaut. Der Elferrat war ziemlich sprachlos: "Ein Unterschied zwischen Original und Kopie war kaum zu erkennen. Das muss man sich Rosenmontag einfach ansehen.

Beim Veener Tambourkorps wurden kleine Handkarren auf Herz und Nieren geprüft, dann ging's im Fußmarsch, begleitet vom klingenden Spiel, zur echten Deutschen Flotte. Dort zog der rustikale Narren-TÜV pünktlich um 18.11 Uhr ein zur live vom Tambourkorps gespielten Hymne "Unser Feld ist Veenze Fastelowend" und ließ mit Freunden des Veener Karnevals den Abend ausklingen.

Lange verschnaufen können die Kräje nicht. Heute beginnt um 18.11 Uhr die Herrensitzung in der Partyscheune des Spargelhofes. Der Sonderbotschafter aus Essen, Nico Stölzer, und weitere Überraschungsgäste werden erwartet. Auch die alten Weiber stürmen den Spargelhof. Um 17 Uhr ist Möhnen- Warm-Up mit einem, vielleicht zwei selbst gemachten Schnäpschen. Für Musik sorgen die Jungs von DJ's United. Ab 20 Uhr mischen sich die beiden Gruppen bei der Möhnen-Party. Der Eintritt ist frei, und ein Bus-Shuttle ist eingerichtet (Fahrtzeiten im Netz www.karneval-veen.de). Karten (12 Euro) für die Büttensitzung am Nelkensamstag gibt es noch bei Elferratspräsident Mike Gesthuysen (0178 4158115).

(RP)
Mehr von RP ONLINE