1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Ferienhilfswerk Alpen startet Anmeldungen für den Sommer online

Jugendarbeit in Alpen : Anmeldung für den Feriensommer erstmals online

Das Ferienhilfswerk Alpen ist schon wieder dabei, die Freizeiten für den nächsten Sommer zu planen. Die Voranmeldungen laufen ab dem 1. Oktober – erstmals online.

Der nächste Sommer kommt bestimmt. Und wohl auch wieder die Möglichkeit, dem Alltagstrott in den Freizeiten des Ferienhilfswerks St. Ulrich zu entfliehen. Die seit Jahrzehnten beliebten Ferienfreizeiten bieten vieles, was auch andere Urlaube bieten: Ausschlafen, Spiel, Sport und Spaß. Und noch viel mehr: ungewohnte Freiräume, neue Begegnungen, Verantwortung für sich selbst und für die Gruppe, Platz für intensives soziales Lernen. „Hier gibt es Raum für Erfahrungen, die nicht nur aus dem alltäglichen Trott herausholen, Raum, in dem sich Kinder und Jugendliche kreativ und eigenständig entwickeln können“, heißt es.

Im Sommer 2022 bietet das Ferienlager fünf Freizeiten an, über die man sich unter www.ferienlager-alpen.de informieren kann. Vom 15. bis 29. Juli geht es für Acht- bis Zwölfjährige sowie für Familien und Senioren vom 4. bis zum 11. Juli in die Niederlande. Die Österreich-Freizeit für die Altersgruppe von zwölf bis 15 Jahren soll vom 24. Juni bis 9. Juli stattfinden. Jugendliche von 15 bis 17 Jahren haben die Möglichkeit, entweder vom 25. Juni bis 9. Juli nach Spanien oder vom 28. Juni bis 12. Juli nach Kroatien zu reisen.

  • Anwohner Günter Keienborg hält gar nichts
    Unfall in Alpen : Es hat wieder gekracht an der Crash-Kreuzung
  • Imkerin Ruth Jansen-Pott bastelte zusammen mit
    Premiere in Dormagen : Stadtbibliothek öffnet erstmals sonntags
  • Kooperation im Rhein-Kreis Neuss : Neue Partner für „Wirtschaft pro Schule“

Diesmal gibt es für alle Freizeiten ein neues Online-Anmeldeverfahren über eine Eingabemaske auf www.ferienlager-alpen.de. Die Anmeldung ist hier ab Freitag, 1. Oktober, 18 Uhr, möglich. Man erhält dann eine automatisierte Bestätigungsmail mit Anmeldeformular, das man mit der Anzahlung zur persönlichen Bestätigung der Online-Anmeldung am Sonntag, 3. Oktober, von 11 bis 13 Uhr mit ins Familienzentrum St. Ulrich bringt. Das ehrenamtlich organisierte Ferienhilfswerk hofft, im nächsten Jahr nicht so lange unsicher sein zu müssen, ob die Freizeiten stattfinden können.