1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Facebook-Gruppe organisiert Mahlzeitendienst für Alpen

Aktion in der Corona-Krise : Initiative in Corona-Tagen: „Alpener kochen für Alpener“

Das Prinzip: Wer eine Mahlzeit mehr kocht, könnte anderen helfen.

Die Facebook-Gruppe mit dem Namen „Alpen hilft – Kochen, Einkaufen und sonstige Hilfen von Alpenern für Alpener“ reagiert mit einem Hilfsangebot auf die außergewöhnliche Versorgungssituation. Die Grundidee ist einfach. Wer möchte, kann bei der täglichen Essenszubereitung eine oder zwei Portionen mehr kochen. Die zusätzlichen Portionen werden dann an Menschen verteilt, die unter Umständen keine günstigen Lebensmittel mehr bekommen haben oder keinen Lieferdienst in Anspruch nehmen können oder wollen.

Das Essen werde unter Einhaltung der hygienischen Regeln vor die Haustür gestellt. Inzwischen haben sich bereits Freiwillige gemeldet, die „mitkochen“ möchten. Jetzt werden die Abnehmer für Mahlzeiten gesucht. Die Facebook-Gruppe ruft dazu auf, dass sich Abnehmer direkt melden oder in ihrer Nachbarschaft nachfragen, ob jemand das Angebot in Anspruch nehmen möchte. Weitere Köchinnen und Köche sind willkommen.

Kontaktaufnahme erfolgt über eine persönliche Nachricht in der Facebook-Gruppe „Alpen hilft – Kochen, Einkaufen und sonstige Hilfen von Alpenern für Alpener“ oder über Handy bei Denise Cleve (0176 60933020) oder Thomas Hommen (0172 1794101). Dort erfährt man weitere Einzelheiten. Das Hilfsangebot ist gratis und versteht sich ausdrücklich nicht als Konkurrenz zu den Lieferdiensten örtlicher Gastronomiebetriebe oder anderer Hilfsangebote. Die Anonymität der Empfänger sei gewährleistet.