Alpen: Erster Spatenstich für den Bau von Alpens neuer Feuerwache

Alpen: Erster Spatenstich für den Bau von Alpens neuer Feuerwache

Ihre Fahrzeuge baute Alpens Freiwillige Feuerwehr gestern nebeneinander auf dem Gelände an der Von-Dornik-Straße auf. Sie bildeten die Kulisse für den symbolischen ersten Spatenstich, mit dem nun die Bauarbeiten für das neue Feuerwehrgerätehaus beginnen. Im Herbst nächsten Jahres, so Bürgermeister Thomas Ahls in seiner Ansprache, werde man dann an gleicher Stelle die Einweihung feiern können.

Bevor der Verwaltungschef mit Wehrleiter Michael Hartjes, Fachbereichsleiter Walter Adams sowie Bettina Kempen und Martin Kleinheyer vom verantwortlichen Krefelder Architekturbüro zum Spaten griff, versicherte er den Mitgliedern der Feuerwehr, dass sie sich auf den Rat und die Gemeinde verlassen können. Zudem verriet er, dass noch eine Überarbeitung der Gestaltung vorgestellt werden wird. "Ein bisschen mehr Rot", werde das Gebäude dann zeigen. Bettina Kempen hob hervor, dass die neuen Gebäude auch das Ehrenamt in Alpen sichtbarer machen werden. Die ersten Arbeiten für das etwa fünf Millionen teure Gebäudeensemble wird die Gelderner Firma Fonteyne ausführen. Einige Aufträge sind noch zu vergeben. Auf rund 10.000 Quadratmetern entstehen zwei Hauptgebäude, der zweigeschossige Sozialtrakt und die Fahrzeughalle für neun Fahrzeuge. Zum Ensemble gesellt sich ein 15 Meter hoher Turm, an dem Rettungseinsätze in Höhenlagen geübt werden können.

(RP)