1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Elferrat Bönninghardt gewinnt online-Abstimmung zum FDP-Bürgerpreis

Auszeichnung in Alpen : Besenbinder bekommen den FDP-Bürgerpreis

Landtags-Vizepräsidentin kommt zum Gratulieren auf den Ortsparteitag im Torenhof.

Die Bönninghardter Jecken gewinnen den FDP-Bürgerpreis 2020. „Besenbinder, helau“ ruft Alpens FDP-Chef Thomas Hommen dieser Tage nicht nur zur heißen Karnevalszeit. Denn mit knappem Vorsprung konnte der Bönninghardter Elferrat die meisten Stimmen bei der Online-Abstimmung zum mit 250 Euro dotierten Bürgerpreis auf sich vereinen.

Rund 3200 der insgesamt 6900 Klicks entfielen auf die Narren von der Hei. Zwei Monate konnten die Alpener ihre Stimmen für ihren Favoriten abgeben. Neben den Karnevalisten waren der Bönninghardter Förderverein für Naturschutz und Brauchtum und die Tafel in Alpen nominiert. „Die im Vergleich zum Vorjahr stark gestiegene Beteiligung an der Abstimmung zeigt, dass wir mit der Überlegung, drei Kandidaten vorzuschlagen, und den Bürgern die Entscheidung zu überlassen, goldrichtig gelegen haben“, lautet die zufriedene Bilanz des FDP-Chef-Strategen. „Der Elferrat Bönninghardt hat mit vielen jungen und erfahrenen Akteuren eindrucksvoll den Spagat zwischen Tradition und Erneuerung des närrischen Treibens op de Hei vollzogen“, sagt Hommen. Dass die Besenbinder die Ehrung im Jahr des 50. Bestehens erhalten, „trifft den Nagel auf den Kopf“, so Hommen.

Die Preisträger, vertreten durch Timo Rayermann und einige seiner Elferratskollegen, werden im Rahmen des Ortsparteitages der FDP am Dienstag, 4. Februar, um 19 Uhr im Torenhof in Menzelen-Ost unter anderem von Angela Freimuth, Vizepräsidentin des nordrhein-westfälischen Landtags, ausgezeichnet. Vorgänger als Bürgerpreis-Träger sind Helga Kunst vom DRK Alpen und Helmut Kiwitt vom Spielmannszug Menzelenerheide.

(RP)