1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Eine Stimme, die gehört wird

Rheinberg : Eine Stimme, die gehört wird

Es gibt kaum einen Bereich, in dem sich der Veener Ortsvorsteher Karl-Wilhelm Schweden nicht engagiert oder engagiert hat: Politik, Kirche, Sport, Karneval, Schützen, Schule. "Mister Veen" mischt überall mit.

veen Karl-Wilhelm "Charly" Schweden kennt jeder im Krähendorf. Er ist Ortsvorsteher, Politiker, Karnevalist, Kirchenmann, Sportler und überzeugter Familienmensch. Egal, wo er mitmischt, findet er Gehör.

Und das nicht nur, weil er solch eine sonore und markante Stimme hat, sondern weil er stets mit Sachverstand, Bedacht und einer Portion Humor agiert. Charly Schweden könnte auch "Mister Veen" heißen. Denn er liebt sein Dorf, wo er immer gewohnt hat; für ihn ist Veen der schönste Ort der Welt. Und er engagiert sich mit ganzem Herzen für den Alpener Ortsteil.

In der Kommunalpolitik

Der Familien- und Großvater Schweden "kämpft" an vielen Fronten. Seit 2004 ist er Ortsvorsteher, bereits seit 1994 sitzt er im Alpener Gemeinderat. Als Kommunalpolitiker versteht sich Schweden allerdings nicht. "Ich bin Bürgervertreter", betont der sympathische Tausendsassa.

Den Karneval entdeckte "Charly" Schweden schon als 14-Jähriger für sich. Zur Freude der Jecken: Denn die erfreute er seitdem jedes Jahr mit einer Büttenrede, war im Elferrat der Veenze Kräje und hier rund 20 Jahre lang Sitzungspräsident. Erst 2001 schied er aus dem Elferrat aus. "Doch eine kleine Rede muss nach wie vor sein", schmunzelt Schweden, der seit vielen Jahren die Büdericher/Gindericher Grundschule leitet. Er ist außerdem Mitglied der Schützenbruderschaft St. Nikolaus Veen-Winnenthal und des Reitvereins Eintracht Veen.

Viele Jahre war er zudem im Pfarrgemeinderat und im Kirchenvorstand von St. Nikolaus aktiv. Und auch als Schiedsmann im Bezirk Kleve hat sich Schweden einen Namen gemacht. In 27 Jahren dieser Tätigkeit hatte er im Bezirk die meisten gütlichen Einigungen. Darauf ist Schweden durchaus stolz. Und präsentiert auch gleich ein wichtiges Element seines Schlichtungskonzeptes: "Mit Fröhlichkeit erreicht man in Konfliktfällen oft mehr."

Veener Ferienlager

Besonders liegt dem überzeugten Veener das Ferienlager von Borussia Veen und der Kirchengemeinde am Herzen, das er seit 34 Jahren leitet. Und auch 2012 wird er verantwortlich mitmischen. Weil er es liebt, gemeinsam mit einem ebenso erfahrenen wie engagierten Lagerteam die Fähigkeiten der Kids zu fordern und zu fördern.

Und dann der Sport. Der Veener Borussia gehört Schweden seit über 50 Jahren an, kickte viele Jahre in der ersten Mannschaft, steht seit . über 20 Jahren an der Spitze des Vereins.

Und warum engagiert er sich für das alles? Schweden hat darauf eine simple Antwort. Das sei kein Engagement, das sei pures Leben.

Die heutige Hotline lautet 01379 88 02 88 - 10

(RP)