1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Eine Spende für den Kinderschutzbund

Alpen : Eine Spende für den Kinderschutzbund

Birgitt Aldenhoff und Irmgard Vogt aus Drüpt reichen den Erlös ihrer Ausstellung "Herzliche Vielfalten" weiter.

Die Weihnachtszeit macht allerorten die Herzen weit – besonders gerne für Kinder, die bedürftig sind oder denen es an Liebe mangelt. "Herzliche Vielfalten" prägte auch eine Handarbeitsausstellung, die auf dem Bauernhof der Familie Aldenhoff in Drüpt großen Zuspruch gefunden hatte. Nicht zuletzt die von der Senior-Bäuerin Irmgard Vogt selbst gebackenen Torten und Kuchen, die zum duftenden Kaffee ein gemütliches Beisammensein mit unterhaltsamer "Klönerei" zu einem kulinarischen Erlebnis machten, trugen maßgeblich dazu bei.

Tochter Birgitt Aldenhoff verzauberte vor allem die Liebhaberinnen kostbarer und ausgefallener, in Handarbeit gefertigter Heimtextilien unter den Besuchern. "Oh, wie fein, so geschmackvoll und akkurat verarbeitet", waren nur einige der bewundernden Kommentare und mit "..ach, die sind aber süß", waren die schmucken kleinen Herzen gemeint, die jedem Deko-Objekt zur Ehre gereichen.

Nun ließen die Ausstellungs-Gäste sich auch beim Kauf nicht lange bitten und nahmen für ein schönes Zuhause auch einen Wandbehang, Tischläufer, Kissen oder auch "Haus-Puschen" mit – um es eventuell auch für gute Freunde unter den Weihnachtsbaum zu legen. Die mit liebevoll gefertigten Applikationen verzierten Kissen haben schon etwas Edles. Edel darf man auch die Gesinnung und den Entschluss von Birgitt Aldenhoff nennen, die in dem Glücksgefühl von soviel Zuspruch 300 Euro an den Kinderschutzbund Alpen spendete. Deren Vorsitzende Irmgard Gräven und Kerstin Mosters mit der kleinen Elisa sagten dafür jetzt "ganz herzlich Danke". "Wir waren sehr überrascht – so etwas ist ja nicht selbstverständlich und nicht alltäglich", freute sich Irmgard Gräven. Mit der großzügigen Spende sollen Winterbekleidung und Winterschuhe für bedürftige Kinder gekauft werden. Zu dieser weihnachtlichen Stimmung passt ein im Ausstellungsraum liegender betörender Duft. Applizierte edle Adventskalender, bunte Nikolaus-Stiefel, herzige Engel warten da auch schon auf die nächste Adventszeit und sieht man die weiß gepunkteten Fliegenpilze und leuchtenden Rundkissen auf den Baumstümpfen, die von Familie Kammeier gefertigten Vogelhäuschen mit Herz denkt man schon wieder an Frühling.

Apropos Frühling – Birgitt Aldenhoff plant schon weitere Workshops.

(TR)