1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Ein neues Baugebiet in Orsoyerberg

Rheinberg : Ein neues Baugebiet in Orsoyerberg

Im Bereich Baerler Straße/Kuhdyk ist Platz für etwa 30 größere Grundstücke.

Mitunter wundert man sich, wo man noch Flächen für Neubaugebiete finden kann. So etwa im Karrée Baerler Straße/Kuhdyk/Rektor-Horn-Straße/Auf dem Berg in Orsoyerberg. Dort - gegenüber vom "Schwarzen Adler" beziehungsweise hinter dem Kaspba-Getränkemarkt (ehemals Edeka) - liegt eine etwa 18 000 Quadratmeter große Grünfläche, die Platz für etwa 30 Baugrundstücke bietet, wenn man von einer durchschnittlichen Größe von 400 Quadratmetern pro Parzelle ausgeht.

Der Bau- und Planungsausschuss befasste sich jetzt damit und gab grundsätzliches grünes Licht für die weiteren Planungsschritte. Wenn auch der Rat zustimmt, soll ein Bebauungsplan aufgelegt werden. Im Februar hat im Stadthaus bereits eine Informationsveranstaltung dazu stattgefunden. Die Grundstückseigentümer hatten die Initiative dazu ergriffen. Angesprochen wurde unter anderem die Frage der Erschließung. Das neue Baugebiet sei über zwei Zufahrten von der Baerler Straße aus erreichbar. Ein Grundstückseigentümer hatte eine dritte Möglichkeit vorgeschlagen, die nun geprüft werden soll. Der Stadt entstehen keine Kosten, da die Allgemeinkosten etwa für Kanal und Straße über eine Umlage laufen soll, mithin den beteiligten Häuslebauern anteilig aufgeschlagen wird. Im Ausschuss sagte Joachim Schmitz (SPD), es sei schwer vorstellbar, dass an dieser Stelle 30 Grundstücke herauskommen sollten. Josef Devers (CDU) erwähnte, dass sich bei der Versammlung gezeigt habe, dass offenbar alle Eigentümer mitspielen. Jürgen Bartsch (Grüne) hatte grundsätzlich keine Bedenken, riet aber davon ab, "bei der Planung gleich aufs Gaspedal zu treten".

(RP)