1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Eigene Grenzen überschreiten

Rheinberg : Eigene Grenzen überschreiten

"Kreispunkt" heißt die Künstlergemeinschaft, die vom 3. bis 8. Mai zu einer Projektwoche auf dem Gelände von "Haus Stein" im Alpener Ortsteil Veen einlädt.

ALPEN-veen Eigene Grenzen überschreiten, mutig sein, etwas Neues wagen — dazu möchte die Künstlergemeinschaft "Kreispunkt" mit einer Projektwoche vom 3. bis 8. Mai auf dem Gelände von "Haus Stein" in Alpen-Veen einladen. "Grenzgänger" lautet das Motto der Aktion.

Neben einer Kunstausstellung zum Thema wird es eine Reihe von Workshops geben, in denen Kunstinteressierte die Möglichkeit haben, sich auszutauschen und ihr kunsthandwerkliches Geschick unter fachlicher Anleitung zu erproben. In lockerer Atmosphäre werden Materialkenntnisse und erste Schritte der Bearbeitung vermittelt. "Es gibt keinen Druck, dass etwas fertig werden muss. Es geht einfach darum, etwas auszuprobieren und gemeinsam zu arbeiten", sagt Maggie Sonnen-Stahns, Koordinatorin der Projektwoche.

Die Künstlergemeinschaft "Kreispunkt" besteht seit 2007. Damals fand sich ein harter Kern von Kreativen aus Xanten und Umgebung zum Ausstellungsprojekt "Denken an Dalí" in den Räumen der Xantener Werbeagentur "nachDruck" zusammen.

Mit 15 Akteuren

  • Vicki Baum wurde am 24. Januar
    Leseabende der VHS mit Siegfried Zilske in Rheinberg : Vorträge über Literatur im Exil
  • Im Kreis Wesel arbeiten heute mehr
    Versorgung mit Hausärzten im Kreis Wesel : Krank im Paradies
  • Alpen - Senioren Union - Jakob
    Kommunalpolitik in Alpen : 100 Prozent für Jakob Nühlen

Es folgten die Ausstellungen "Meinten Sie Deutschland?" (2008) im Xantener Rathaus und "Zwischen uns und dem Himmel" (2009) in der Kirche St. Mariä Himmelfahrt in Wesel. "Grenzgänger" ist der vierte Streich der Gruppe, deren Anliegen es ist, sich engagiert mit der sozialen, kulturellen Wirklichkeit und dem gesellschaftlichen Miteinander auseinanderzusetzen. Grundideen des Projektes "Kreispunkt" sind neben thematischen Ausstellungen, zu denen regelmäßig Gastkünstler eingeladen werden, der lebendige Dialog und ein offener Schaffensprozess. "Kunst hat für mich etwas mit Freigeist, Neugier und Bewegung zu tun", betont Sonnen-Stahns. Der wirtschaftliche Aspekt im Sinne einer "Vermarktbarkeit" sage nichts über die Qualität von Kunst aus. "Die Qualität einer künstlerischen Arbeit unterliegt keinem kommerziellen Maßstab", so Sonnen-Stahns. Vielmehr sei das künstlerische Handwerk ein Vehikel für das, was der Künstler mit seinem Werk ausdrücken wolle. 15 Künstlerinnen und Künstler aus dem Kreis Wesel, Bad Oeynhausen und Düsseldorf zeigen ihre Arbeiten zum Thema "Grenzgänger" vom 3. bis 8. Mai jeweils ab 10 Uhr im und am "Haus Stein" in Veen, Dickstraße 55. Zu sehen sind Installationen, Skulpturen und Plastiken, Objekte, Collagen und Bilder.

Workshop

Am Samstag, 8. Mai, von 13 bis 18 Uhr werden Ergebnisse aus den Workshops präsentiert. Für Unterhaltung bei der Abschlussfeier sorgen ab 13 Uhr das Jazz-Trio Navigation '08 und Zauberkünstler Phil Schmitz. Das Projekt wird gefördert durch den Niederrhein-Kreis-Wesel.

(RP)