1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Die Stadt Rheinberg hat ihre Info-Broschüre für Touristen neu aufgelegt

Tourismus in Rheinberg : Broschüre mit Tipps für Besucher

Die Tourismusbroschüre 2020 bietet auf 60 Seiten Bewährtes, Praktisches und Neues.

Rund 60 Seiten stark ist die Tourismusbroschüre „Attraktive Angebote 2020“, die am Donnerstag im Ausschuss für Tourismus und Stadtmarketing vorgestellt wird. Hier soll der Rheinberg-Besucher Anregungen für seinen Aufenthalt finden. Zusätzlich zu den bewährten Angeboten sind drei neue Routen geschaffen worden.

Die „Denkmaltour mit Einkehr“ ins Restaurant „Deins“ bietet beispielsweise einen geführten Spaziergang durch die historische Innenstadt und folgt den historischen Spuren anhand von Denkmälern. Das Angebot „Amazon – moderne Logistik im historischen Rheinberg“ verbindet eine Stadtführung mit einer Betriebsführung beim Online-Versandhändler sowie einen Einkaufsbummel gegen Ende mit abschließendem Schlemmen im Hotel am Fischmarkt.

Ein weiterer Rundgang nennt sich „Von der Innenstadt in den Stadtpark“. Nach einer kurzen Führung durch den Stadtkern geht es von dort in den Park, der bereits in den 1920er Jahren entstanden ist. Dieses Angebot soll die Präsentation Rheinbergs auf der Landesgartenschau (Laga) in Kamp-Lintfort ergänzen, wo sich die Stadt während der beiden Rheinberg-Wochen am „wir4-Pavillon“ zeigen wird.

Weiterhin enthalten sind zahlreiche praktische Informationen wie ein Unterkunftsverzeichnis, Termine bezüglich Open-Air-Veranstaltungen oder Schiffstouren mit der Weißen Flotte, genauso wie Veranstaltungshinweise für die Messe Niederrhein. Die ADFC-Tour-Termine sind mit ihrer kompletten Beschreibung auf der Homepage der Ortsgruppe zu finden. Ein Innenstadtplan mit gästefreundlichen Toiletten und Parkmöglichkeiten, mit Informationen und Empfehlungen zum Radfahren oder dem Ortsteil Orsoy am Rhein geben einen Überblick über die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in Rheinberg.

Die Broschüre wird auf der Touristikmesse Niederrhein in Kalkar am Samstag und Sonntag, 1. und 2. Februar, am Gemeinschaftsstand der EntwicklungsAgentur Wirtschaft (EAW) des Kreis Wesels präsentiert. Außerdem liegt sie bei der beteiligten Gastronomie, in den Hotels sowie im Stadthaus aus.

(bp)