Rheinberg: Damenwelt außer Rand und Band

Rheinberg: Damenwelt außer Rand und Band

Bei der Damensitzung des KAG Ossenberg im Zelt auf dem Schützenplatz wurde kräftig gefeiert. Sitzungspräsidentin Sandra Witte und ihr Team boten Tanzgruppen, Karnevalsschlager und Männer-Ballett.

Mit einem dreifachem Helau und tosendem Applaus begrüßte das Damenteam des KAG Ossenberg die rund 400 Frauen zur diesjährigen Damensitzung im Zelt auf dem Schützenplatz an der Kirchstraße. Doch schon vor dem Beginn des Programms feierten und schunkelten die Frauen gemeinsam zur Karnevalsmusik. Pünktlich um 19.11 Uhr begrüßte das Damenteam (zehn Frauen) unter der Leitung von Sandra Witte das Publikum.

Das Prinzenpaar Heidi I. und Lothar I. marschierten in das Zelt, gemeinsam mit der Jugendprinzessin Loreen I., dem Elferrat des KAG und den zwei Gardetanzgruppen "Red Angels" und "La Lunas". Das Prinzenpaar tanzte den Begrüßungstanz, Prinz Lothar sang, dann wurden die Männer rausgeschmissen - es hieß ja "Damensitzung".

"Wir planen das ganze Jahr über diese Sitzung und überlegen uns jedes Jahr, was für ein Programm stattfinden wird", erzählte Angelika Glanz, Mitglied des Damenteams und 2. Vorsitzende des KAG. Das Geilings-Bräu-Team aus Kamp-Linfort sorgte für genügend Getränke und bewirtete die Gäste. Die Kellner Dennis und Markus hatten ordentlich viel zu tun. Für den kleinen Hunger zwischendurch gab es Pommes, der Imbisswagen stand vor dem Zelt. Karnevalsmusik und Partylieder lieferte der DJ und hielt die Frauen bei Laune. Bevor der erste Programmpunkt begann, erklärte Sandra Witte ein Gewinnspiel, bei dem die besten Kostüme ausgewählt wurden. Zu gewinnen gab es unter anderem einen 30-Euro-Getränke-Gutschein. Der erste Platz ging an eine Gruppe, die sich als Marionetten verkleidet hatten, die Pinocchios. Die Gardetanz-Gruppe "Red Angels" des KAB Ossenberg unter der Leitung von Kathrin Nehring eröffnete das Programm. Stolz jubelten die Eltern und die Gäste den Stadtmeistern zu. Und auch der darauffolgende Tanz der etwas älteren "La Lunas" wurde gefeiert. Die Trainerinnen Elena Otto und Anna Nagels wurden nun zum dritten Mal in Folge mit ihrem Team Stadtmeister. Elena Otto tanzt auch als Solomariechen und begeistert das Publikum mit ihrem Auftritt. Bei der Partyrunde mit DJ Uwe Otto tanzten und feierten alle gemeinsam und auch das Damenteam schunkelt mit den Gästen auf der Bühne. Viele Karnevalsgruppen bastelten ihre Kostüme selber und überlegten sich Mottos. So auch eine Gruppe aus Minnie-Mäusen oder Feen. "Wir standen schon seit halb fünf vor dem Zelt und haben gefeiert" erzählt Nadine Gasser, verkleidet als Minnie-Maus. Zwischen den Auftritten tanzte und unterhielt Stripper Chris (29) die Menge. Später hatte er dann auch einen eigenen Auftritt und tanzte als Polizist für eine der Frauen, während der Rest jubelte und filmte.

"Die beste Stimmung ist immer bei den Damensitzungen", erzählte der gebürtige Dinslakener lachend. Ebenso viel Jubel ertönte bei den Auftritten der zwei Männerballetts "Die Rheinperlen" und "Fleißige Bienen". Gründungsmitglied Bernd Schumacher (52) trainiert die Jungs. Für Abwechslung sorgte ebenfalls eine Samba-Tanzgruppe, die den typischen brasilianischen Karnevalsschmuck trug. Kurz bevor es den Männern dann erlaubt war mitzufeiern, schloss Sänger Christian Camper mit Live-Karnevalsmusik das Programm ab. Danach wurde noch lange weiter gefeiert.

(meko)