1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Brüder-Duo Ass-Dur lädt zum Konzert mit Witz im Stadthaus Rheinberg

Konzert mit Witz in Rheinberg : Musikalische Brüder fechten auf der Bühne

Das Duo Dominik und Florian Wagner startet in die Ass-Dur-Saison. Am Samstag, 2. Oktober, präsentieren die Brüder im Rheinberger Stadthaus ihr Programm Quint-Essenz mit klassischer Musik und Kabarett.

Ass-Dur, das sind neuerdings: Dominik Wagner und Florian Wagner. Zwei Männer – zwei Pianisten – zwei Brüder. Der eine kann was, der andere auch. Die Wagner-Brüder versprechen höchste musikalische Leistung, Komik vom Feinsten und natürlich – sonst wäre es nicht Ass-Dur – sind sich die beiden nie einig.

Mit frischem Schwung starten die Wagners die Ass-Dur-Saison mit ihrem neuen Programm Quint-Essenz. Live zu erleben ist es am Samstag, 2. Oktober, um 20 Uhr in der Rheinberger Stadthalle. Und hier tobt nicht nur die Männer- und Musikerkonkurrenz. Nun kommt das „Brother-Battle“ hinzu. Spielt Dominik besser Klavier als Florian die Geige? Ist Florian charmanter oder Dominik schlauer?

Die beiden Musiker begeistern ihr Publikum mit Klaviermusik, Gesang und schrägen Ideen. Ass-Dur bringt Klassik ins Kabarett-Theater und Kabarett ins Konzerthaus. Ihre Herzen schlagen für die Musik – wenn auch nicht immer im Gleichklang – und Dominiks auch noch für schlechte Witze. Und so bringen die beiden Klassik- und Popmusik aus unterschiedlichen Stilrichtungen zusammen.

  • Fachbereichsleiterin Helga Karl (rechts) und Dorothee
    Neues Programm der Stadt Rheinberg : Es kommt wieder Kultur in die Stadthalle
  • Die Makuhari-Messe-Halle kennt Benedikt Wagner schon.
    Olympia in Tokio : Die Säbelfechter um Wagner und Hartung müssen sofort liefern
  • Moritz Wagner (hinten) im Spiel gegen
    Brüdervereinigung perfekt : Moritz Wagner unterschreibt neuen Vertrag bei Orlando Magic

Das Publikum lauscht mal andächtig und mal klatscht es mit. Musikalisch, lustig, schlagfertig und von klein auf in Position fechten die Wagner-Brüder mit Geige und Bogen um die Gunst des Publikums.

Karten für die Veranstaltung sind zum Vorverkaufspreis von 24 Euro im Kulturbüro der Stadt Rheinberg, unter Tel. 02843 171-271, in Zimmer 15 im Stadthaus oder online zum Selbstausdrucken unter www.stadt-rheinberg.reservix.de sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen erhältlich. Eine Abendkasse wird es nicht geben. Voraussetzung für den Einlass ist die Erfüllung der 3G-Regel.

(RP)