Rheinberg: Beziehungsdrama: Zeugin glaubt dem Opfer nicht

Rheinberg: Beziehungsdrama: Zeugin glaubt dem Opfer nicht

Im Prozess gegen den 27-jährigen Sayed D., der sich vor dem Landgericht in Kleve wegen versuchten Totschlags, Freiheitsberaubung und gefährlicher Körperverletzung verantworten muss, saß gestern die ehemals beste Freundin des vermeintlichen Opfers im Zeugenstand.

Und sie ließ keinen Zweifel daran, dass sie der "Geschichte" von Sarah B. absolut nicht glaubt. Die 24-Jährige hatte den Angeklagten beschuldigt, sie am 6. Oktober 2014 gezwungen zu haben, ein Koffein-Wasser-Gemisch zu trinken; aus Angst habe sie auch ein paar Schlücke genommen und sich dann im Badezimmer mehrfach übergeben.

Sarah B. war in ein Krankenhaus gefahren worden, wo sie einige Tage stationär verblieb. Eine Richterin am Amtsgericht Rheinberg, wo das Verfahren zunächst anhängig war, konnte sich gestern erinnern, dass eine andere Zeugin "die Geschichte nicht so wirklich geglaubt hat". Der Prozess wird heute fortgesetzt.

(jas)