Rheinberg: Benefizkonzert in der Kirche Orsoy

Rheinberg: Benefizkonzert in der Kirche Orsoy

Von wegen "ernste Musik": Mit Humor vermittelt Tenor Lex Freude an Klassik.

Pfarrer Uwe Klein hatte den Damen der Frauenhilfe eine Überraschung für den ersten Kaffeenachmittag des Jahres angekündigt und damit nicht zu viel versprochen. Verzückte "Ahs" und "Ohs" hallten durch das Pastorat, als Tenor Stefan Lex hereinspazierte. "Ich überlege mir, hier ein kleines Haus zu kaufen", scherzte der stimmgewaltige Sänger, der in Orsoy kein Unbekannter ist. Bei der Frauenhilfe gab er einen kleinen Vorgeschmack auf das sechste Benefizkonzert am Sonntag, 24. Januar, 17 Uhr (Einlass 16.15 Uhr), in der evangelischen Kirche Orsoy. Der Erlös kommt einmal mehr der Kirchbausanierung zugute.

Motto des diesjährigen Konzertes: "Russlands Weiten und Italiens Weine", überlegt Tenor Stefan Lex kurz. Das lässt viel Spielraum. Die Besucher dürfen sich in jedem Fall auf eine attraktive Mischung aus Oper, Operette, Musical und Filmmelodien freuen. Präsentiert von Lex mit einer gehörigen Prise feingeistigem Humor. Allen, die befürchten, klassische Musik sei eine spröde und steife Angelegenheit, versichert Pfarrer Klein: "Beim Benefizkonzert geht es locker zu - mit viel Humor und Lebensfreude."

  • Rheinberg : Tenor lobt sanierte Kirche nach Probesingen

Mitwirkende sind neben Stefan Lex die Sopranistin Diana Petrova, die unter anderem russische Melodien und ein Lied aus "Hoffmanns Erzählungen" präsentiert, Sigrid Althoff am Klavier und das Ensemble Pomp-A-Dur. Erstmals in Orsoy mit dabei sind auch Laura Lex (Gesang) und Alexandra Lex (Cello), Töchter von Stefan Lex.

Tickets zum Preis von 18 Euro gibt es bei Lotto Peters an der Kuhstraße, im evangelischen Pfarramt Orsoy und auch in der Gaststätte Mütterlein. In Rheinberg sind die Karten bei Radio Komossa an der Orsoyer Straße erhältlich.

(RP)
Mehr von RP ONLINE