1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Mit den Bürgern Geburtstag feiern: Bei Kirsten Pops laufen viele Fäden zusammen

Mit den Bürgern Geburtstag feiern : Bei Kirsten Pops laufen viele Fäden zusammen

Gemeinsam mit ihren Bürgern möchte die Stadt Rheinberg den 25. Geburtstag des Stadthauses feiern und lädt als Auftakt am 2. September zum festlichen Jubiläumskonzert mit dem Europäischen Kammerensemble "Camerata Vivaldi" ein. Beginn: 2. September, 19 Uhr, Stadthalle; Eintritt frei. An diesem Tag wird sich Stadthaus-Architekt Gottfried Böhm ins Goldene Buch der Stadt eintragen.

Die weiteren Programmpunkte der Festwoche: am 6. September ab 18.30 Uhr Live-Musik mit "Zauberlehrling". "NightWash on Tour" kommt am Freitag, 8. September, mit Knacki Deuser, Johannes Flöck, Heinz Gröning, Horst Fyrguth & Martin Reinl nach Rheinberg; ab 20 Uhr heißt es dann "Out of Waschsalon"; Eintritt: 14 (Vorverkauf) bzw. 16­ (Abendkasse).

Den "Tag der offenen Tür" am Samstag, 9. September, gestalten zwischen 10 und 17 Uhr alle Fachbereiche der Stadtverwaltung Rheinberg, der VHS-Zweckverband Alpen-Rheinberg-Sonsbeck-Xanten, zahlreiche Rheinberger Akteure und Vereine zusammen mit den Partnerstädten Hohenstein-Ernstthal und Montreuil-sur-Mer. Auf dem Marktplatz steht die Bühne der Rheinischen Post, wo es u.a. Musik vom Fanfarenzug Ossenberg, vom Blasorchester Lohmühle, vom Vokalensemble der Polizei Duisburg sowie von "Under 18 on Tour" gibt; ab 17.30 Uhr Ausklang des Tages mit Live-Musik von "Do it again".

Fulminanter Abschluss der Festwoche ist die Veranstaltung "Flamenco trifft Klassik" mit Weltstar Nina Corti am Sonntag, 10. September, 20 Uhr in der Stadthalle.

  • Rheinberg : Die Kombination macht’s
  • Xanten : "Footloose" in der Stadthalle Rheinberg
  • Rheinberg : Rettungshunde proben im Stadthaus

Info: Kulturbüro, 02843 / 171270.

rheinberg "Wir haben nur eine ganz kurze Frage!" Oder: "Ich möchte den Chef sprechen, so geht das nicht!" Sätze, die Kirsten Pops wohl täglich hört. Denn ihr Chef ist Bürgermeister Hans-Theo Mennicken, und damit ist er auch Ansprechpartner für alle Rheinberger. Im Prinzip wenigstens, denn Kirsten Pops ist seine Sekretärin im Rathaus und damit seine Vorzimmerdame, wo viele Fäden zusammen laufen, wo koordiniert und wo auch "gefiltert" werden muss. Was gar nicht böse gemeint ist. Denn vielen, die den "Chef" sprechen möchten, kann die 37-Jährige schon selbst weiter helfen, oder sie vermittelt an einen der Dezernenten. Oder sie notiert sich das Anliegen und trägt es dem Bürgermeister vor, der dann selbst entscheidet, ob er persönlich Kontakt aufnimmt.

Ein Job für gute Nerven

Wenn man sagt, dass bei Kirsten Pops viele Fäden zusammen laufen, so ist das sicherlich nicht untertrieben. Sie ist im Stadthaus für den Bürgermeister zuständig, macht aber auch alle Termine für die stellvertretenden Bürgermeister, stimmt Termine mit dem Verwaltungsvorstand ab, bereitet die Besuchstermine bei Geburtstagen und Ehejubiläen vor — und erledigt natürlich auch die Post, führte die wichtige Wiedervorlage-Mappe. So nebenbei wird Kaffee gekocht und die nächste Konferenz vorbereitet, werden Gäste bewirtet.

Ein Job also, in dem gute Nerven gefragt sind. Und die hat die 37-Jährige, wie sie selbst bestätigt, war sie doch vor ihrer Zeit in Rheinberg im Krefelder Rathaus Sekretärin des Oberbürgermeisters. Das war eine gute Schule, die ihr natürlich zu Gute kam, als sie nach Rheinberg zog, sich auf den Posten der "Chefsekretärin" beim Bürgermeister bewarb — und auch prompt erhielt. Wobei sie zu Beginn für die damalige Bürgermeisterin Ute Schreyer tätig war. "Wir haben supergut zusammen gearbeitet", erinnerte sich Kirsten Pops gestern im Gespräch mit der Rheinischen Post.

So war sie gut eingearbeitet, als Hans-Theo Mennicken auf den Chefsessel kam, der die Rathausarbeit sowieso aus dem Effeff kannte. Die Arbeit macht ihr großen Spaß, auf Chef und alle 130 Kollegen ("Ich kenne sie alle") lässt sie nichts kommen.

Sind manche Anrufer oder Besucher anfänglich etwas unwirsch, weil sie Kritik üben wollen, so sind diese zum Schluss meist zufrieden, wenn ihnen Kirsten Pops geholfen hat. Und die Sekretärin freut sich, wenn sie helfen konnte. Ist sie mal nicht im Haus, wird sie durch Corinna Bervoets vertreten.

Fit durch Sport

Und wie hält sie sich und ihr Nervenkostüm fit? Durch Sport. Kirsten Pops macht Konditionstraining nach "Tae Bo", übt sich im Spinning (feststehendes Fahrrad) in der Halle und absolviert regelmäßig Nordic Walking.

(RP)