Rheinberg: Behindertentoilette im Stadthaus hat eigenen Zugang

Rheinberg : Behindertentoilette im Stadthaus hat eigenen Zugang

Anfang Februar hat RP-Leserin Heidi Papenhoff auf ein Dilemma für Menschen mit Behinderung hingewiesen, die im Stadthaus zur Toilette müssen, wenn hier - wie in Pausen bei Theatervorstellungen - Andrang herrscht. Nun ist das Problem gelöst.

Die Stadt hat die Umbauarbeiten im Sommer dazu genutzt, einen separaten Zugang zur Behinderten- toilette zu schaffen. Bis dahin musste man auf dem Weg dorthin durch den Sanitärtrakt für Leute ohne Handicap. Da herrschte bisweilen drangvolle Enge. Also alles andere als Vergnügen für Rollstuhlfahrer wie Rolf Papenhoff.

Von der RP auf das Problem aufmerksam gemacht, sicherte Beigeordneter Dieter Paus Abhilfe zu. Er hat Wort gehalten. Nur eins fehlt noch: Der Hinweis Behinderten-WC steht noch auf der alten Außentür. Eine Kleinigkeit.

(bp)
Mehr von RP ONLINE