Alpen: Aufzug für die Sekundarschule kommt später

Alpen: Aufzug für die Sekundarschule kommt später

Eigentlich sollte die Sekundarschule in Zeiten von Inklusion in diesem Jahr einen Aufzug erhalten. Pläne dafür sind gezeichnet, die Baugenehmigung liegt bereits vor. Und auch das Geld ist vorhanden. Rund 100.000 Euro, die Zuweisung für ein Jahr aus dem Landestopf "Gute Schule 2020" sollte die Finanzierung sicherstellen. Doch das Projekt ist vorläufig auf Eis gelegt. Hintergrund der Entscheidung des Rates ist das überraschende Signal für ein Zehn-Millionen-Euro-Paket des Landes zur energetischen Sanierung des Schul- und Sportzentrums (RP berichtet mehrfach).

Um den Zuschlag für eine 80-prozentige Förderung zu bekommen, muss die notwendige Planung europaweit ausgeschrieben werden. Die ebenfalls förderfähigen Kosten beziffert man im Rathaus auf bis zu 25.000 Euro. Das Geld soll nun zunächst aus "Gute Schule 2020" genommen werden. Da der Bau eines Aufzuges einen "massiven Eingriff in die Gebäudesubstanz" darstellen würde, hat die Bezirksregierung der Gemeinde empfohlen, zunächst darauf zu verzichten.

(bp)