1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Auf dem Rücken der Pferde

Rheinberg : Auf dem Rücken der Pferde

Birgitt Dams hatte 52 Kinder zu Gast in ihrem Reitstall an der Wolfhagenstraße in Veen. Das Angebot fand im Rahmen der Ferienspiele Alpen statt. Viele der Gäste wollen wiederkommen.

"Spaß rund ums Pferd" — unter diesem Motto hatten Kinder zwischen sieben und 14 Jahren die Möglichkeit einen Tag lang in den Reitstall Albers-Dams in Veen reinzuschnuppern und den Pferdesport ein wenig kennenzulernen. Die Aktion läuft im Programm der Ferienspiele 2012 der Gemeinde Alpen, die vor zwei Jahren im Reitstall anfragte, ob Interesse einer Zusammenarbeit bestünde. Da die Resonanz bisher gut war, hatten auch dieses Jahr die Kinder die Möglichkeit einen schönen und aufregenden Tag mit den Pferden und Gleichaltrigen zu verbringen.

Zehn- und Elfergruppen

Dieses Jahr bestand die Truppe aus 52 Kindern, die in Zehner- oder Elfergruppen eingeteilt wurden. Anschließend wurden sie auf je eine von fünf Stationen aufgeteilt, die nach und nach abgearbeitet wurden. Eine Aufgabe bestand darin, zu lernen, wie ein Pferd richtig geputzt wird. An einer anderen wurde den Knirpsen ein wenig die Theorie des Reitens nähergebracht. Damit endete der theoretische Teil.

An den anderen drei Stationen könnten die kleinen Pferdefans eine Planwagenfahrt machen, in der Halle das Reiten ausprobieren und einen kleinen Waldausritt wagen — alles unter Aufsicht durch 20 fleißige Helfer, versteht sich, die den ganzen Ablauf betreuten und für Sicherheit sorgten.

Zwischendurch konnten die Kleinen Donuts naschen und sich mit Zitronentee erfrischen. "Ohne die Helfer geht es gar nicht", erzählte Stallbetreiberin Birgitt Dams. Viele der Helfer sind aus der Stalljugend des Reitstalls an der Wolfhagenstraße und helfen gerne mit, wie die zehnjährige Jacqueline Bundt, die mithalf — "einfach, weil es Spaß macht", wie sie sagte.

Im nächsten Jahr wieder kommen

Auch die anderen Kinder hatten viel Spaß und würden gerne im nächsten Jahr wieder kommen oder sogar anfangen bei Albers-Dams zu reiten. Leonie Schmitz und Mariella Bundt waren beide begeistert vom Reiten in der Halle, Marielena Lo Corto dagegen gefiel der Ausritt im Wald am besten. Viele der Kinder kannten sich bereits untereinander, andere waren bereits aus dem Reitstall bekannt wie Florian Becker, dessen Familie ein eigenes Pferd in Veen stehen hat und der bereits seit einigen Jahren sicher im Sattel sitzt.

(nika)