1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Rheinberg: Amplonius-Lauf bringt 7500 Euro

Rheinberg : Amplonius-Lauf bringt 7500 Euro

Fast 7500 Euro kamen beim Sponsorenlauf des Amplonius Gymnasiums zusammen. Das stand gestern fest, nachdem die vielen Einzelbeiträge am Beginn des neuen Schuljahres zusammengegeführt und ausgezählt worden sind.

Begonnen hatte die Aktion für einen Guten Zweck bereits im Mai – und war im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser gefallen. Doch der neue Versuch, der nach der Wetter-Pleite gestartet wurde, war ein großer Erfolg. Die knapp 600 Schüler der Klassen fünf bis neun liefen klassenweise jeweils eine Stunde lang so viele Runden, wie die Ausdauer dies zuließ. In jeder Runde wurden an vier Stationen Stempel gesammelt, die nachher zum Bestimmen der erlaufenen Spendengelder gezählt wurden. Nach dem Vorbild des Biathlons mussten an diesen zusätzlich Wurfübungen absolviert werden. Insgesamt kamen exakt 7463,70 Euro zusammen, von denen 50 Prozent an die Stiftung "Miserior" nach Madagaskar gehen, um dort die Eröffnung von so genannten "Zwergschulen" zu unterstützen. Der Sponsorenlauf wird symbolisch für den weiten Schulweg der Kinder dort veranstaltet. Die andere Hälfte der Spenden kommt der technischen Ausstattung des Amplonius Gymnasiums zugute.

Unter der Leitung von Lambert Gissing konnte der Sponsorenlauf auch dieses Jahr wieder erfolgreich durchgeführt werden. Diese Aktion wird ungefähr alle fünf Jahre veranstaltet. "Alle sind sehr eifrig gelaufen" berichtet Lambert Gissing sehr zufrieden mit dem Ablauf, einige Teilnehmer hätten sogar bis zu zehn Sponsoren gefunden, sodass einzelne Kinder bis zu 160 Euro alleine erlaufen hätten.

(kali)