Rheinberg: Alpsrayer Geschichte und Geschichten

Rheinberg: Alpsrayer Geschichte und Geschichten

"Alpsrayer Geschichte und Geschichten" wird eine Chronik über den Rheinberger Ortsteil Alpsray heißen. Autor ist Theo Horster, Heimatkenner und als Verfasser heimatkundlicher Schriften geschätzt.

Theo Horster hat in vier Jahren detaillierter Klein- und Fleißarbeit eine umfangreiche Materialsammlung erstellt. Drei Bände mit insgesamt 1200 Seiten hatte er schon vor zwei Jahren zusammen. Alles Fakten, Daten, Geschichten und Wissenswertes über das Gebiet, das ursprünglich eine Exklave der Gemeinde Alpen war und seit Juli 1934 ein Ortsteil der Stadt Rheinberg ist. Nun hat er gekürzt und gestrichen. Übriggeblieben sind etwa 500 Seiten, die bald als ein mit vielen, meist farbigen Fotos bestückter Band erscheinen werden. Nach einer Exkursion über die Urgeschichte berichtet Horster über die Bedeutung des Ortsnamens, über das frühere Schulwesen, die Vereine, über die Entwicklung vom ehemals hauptsächlich landwirtschaftlich geprägten Erwerbswesen zur heutigen Wohnsiedlung mit wenigen mittelständischen Betrieben. Das Bürgerzentrum und die integrative Kindertagesstätte finden ebenso Erwähnung wie alte Bauernhöfe und Kathstellen, das Leben vom und mit dem Bergbau. "Aus den Abhandlungen kann man auch nachvollziehen, wie hier das Leben der Bevölkerung in vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten ablief, mit welchen Problemen sie oft zu kämpfen hatte", so Horster.

Er hat im Rahmen seiner Recherchen Alpsrayer Bürger um Informationen und Bildmaterial gebeten, hat die alten Chroniken über Schule, die Schützenbruderschaft oder den Männergesangverein ausgewertet und ist dabei oftmals auf überraschende geschichtliche Einblicke und Fakten gestoßen.

So wird die Chronik aussehen. Autor Theo Horster hofft, dass die Bücher Ende Juli vorliegen. Foto: TH
  • Rheinberg : Bis Ende Januar eine Chronik über Alpsray bestellen

Das Buch hat einen Umfang von 488 Seiten im DIN A 4-Format und wird in einigen Wochen erhältlich sein zum Preis von ca. 29,50 Euro. Die Ausgabestellen werden noch bekanntgegeben. Die Chronik wird zunächst in einer relativ kleinen Stückzahl erscheinen. Vorbestellungen nehmen entgegen:

Stadtarchiv Rheinberg, Innenwall 104, 47495 Rheinberg, Telefon 02843 16349, E-Mail: stadtarchiv@rheinberg.de Theodor Horster, Kapellenweg 6, 47495 Rheinberg, Telefon 02843 5792, E-Mail theodor-horster@t-online.de.

(up)