Alpen: Alpsche Ley wird ins ursprüngliche Bett verlegt

Alpen: Alpsche Ley wird ins ursprüngliche Bett verlegt

Die Lineg will nun auch die Alpsche Ley im Bereich Drüpter Weg naturnah auszubauen. Dabei wird das Gewässer in die ursprüngliche Aue zurückverlegt. Durch die naturnahe Gestaltung würden die ökologischen Eigenschaften der Alpschen Ley nach den Vorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie verbessert. Zum andern verbessere sich "die derzeit angespannte hydraulische Situation in Alpen durch Schaffung von Retentionsraum", teilte die Lineg mit. Die Arbeiten beginnen Ende März und werden voraussichtlich Ende Juni abgeschlossen sein. Sollte es zu Beeinträchtigungen für Anwohner kommen, bittet die Lineg dafür schon jetzt um Verständnis.

Info Bauleiter der Firma van Boekel vor Ort oder Lineg-Bauleiterin Petra Bellinger, Tel. 02842 960 244

(bp)