Alpener Wunschbaumaktion wird in 2019 wiederholt und breiter aufgestellt

Weihnachtsaktion: Alpener Wunschbaumaktion ein voller Erfolg

Die Initiatorinnen der Alpener Wunschbaumaktion für Senioren sind hochzufrieden mit dem Ergebnis. In diesem Jahr wollen sie die Aktion auf ein breiteres Fundament stellen.

„Alle Wünsche erfüllt“, melden Birgit Hommen und Monika Knüppel erfreut nach der erfolgreichen Premiere der Alpener Wunschbaumaktion für Senioren. „Auf dem Wochenmarkt vor Weihnachten waren die Sterne ruckzuck vergriffen“, berichtet Birgit Hommen. „Wunscherfüllern, die zu spät kamen, mussten wir leider mitteilen, dass bereits alle Sterne vergeben waren“.

Auch Monika Knüppel freut sich über die große Resonanz: „Einige sind mit dem Stern weg und dann kurze Zeit später direkt wieder zum Markt gekommen und haben das Geschenk vorbeigebracht.“ Insbesondere der Nasenhaartrimmer und die Socken von Schalke 04 seien bei den Wunscherfüllern „heiß begehrt“ gewesen.

Anfang Januar wurden die noch ausstehenden Pakete bei Birgit Hommen abgegeben und mit tatkräftiger Unterstützung den Empfängern im Rahmen eines bunten Nachmittags überbracht. Die Freude bei den Senioren war erwartungsgemäß groß. „Trotz der Bescheidenheit vieler Wünsche, deren Wert meist deutlich unter 20 Euro lag, war es für viele wie eine zweite Weihnachtsbescherung“, berichtet Birgit Hommen. „In die leuchtenden Augen der Senioren zu blicken, war Bestätigung und Ansporn zugleich.“

  • Alpen : Erster Weihnachtswunschbaum für Senioren

Für diejenigen, die sich einen Café-Besuch in Begleitung gewünscht hatten, wurde ein entsprechender Kontakt hergestellt. „Im Namen aller Seniorinnen und Senioren sollen wir allen Wunscherfüllern einen herzlichen Dank aussprechen“, berichten Hommen und Knüppel. „Das ist den Beschenkten sehr wichtig“.

In diesem Jahr wollen sich Birgit Hommen und Monika Knüppel breiter aufstellen und verschiedene Organisationen im Ort ansprechen. Knüppel erläutert den Plan: „Wir hätten ohne Probleme zehn Wünsche oder mehr erfüllen können, so groß war die Nachfrage.“ Alle, die einen Wunsch erfüllt hätten, möchten dies auch zum nächsten Weihnachtsfest bei der zweiten Auflage der Aktion wieder tun. Dazu käme noch die Bereitschaft derer, „die diesmal noch keinen Wunsch erfüllen konnten“, berichten die beiden Initiatoren der Aktion.

Start der nächsten Aktion wird vermutlich im Oktober sein, damit die Geschenke dann beim nächsten Mal pünktlich am Heiligen Abend unter dem Weihnachtsbaum liegen können.

Mehr von RP ONLINE