1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Alpener lassen sich die Laune nicht vermiesen

Alpen : Alpener lassen sich die Laune nicht vermiesen

Erst Regen, dann Kühle und Wind, aber der Verkaufsoffene Sonntag des Werberings lockte trotzdem viele Besucher an.

Stöbern, staunen und shoppen – unter diesem Aspekt veranstaltete der Alpener Werbering gestern das große Herbstspektakel mit Antik-und Trödelmarkt, einem nostalgischen Ritterlager mit Kunsthandwerk und dem verkaufsoffenen Sonntag des Einzelhandels im Ortskern.

 Die "Walking Hats" sorgten in lustiger Kostümierung für Musik – unter anderem vor der neuen Biermühle am Adenauerplatz.
Die "Walking Hats" sorgten in lustiger Kostümierung für Musik – unter anderem vor der neuen Biermühle am Adenauerplatz. Foto: Kremer, Gabriele (gkre)

Bürgermeister Thomas Ahls übernahm die Eröffnung auf dem Adenauerplatz, übergab offiziell den Staffelstab an Birgit Muth, die als neue Vorsitzende das Amt von Hans Bongen übernommen hat, der lange die Geschicke des Werberings leitete. Thomas Ahls betonte, dass das Festprogramm neue tolle Perspektiven aufweise, die "Feuertaufe" mit Bravour bestanden sei.

Als sich gegen Mittag die ersten Sonnenstrahlen am Himmel zeigten, kamen auch die Besucher. Alle Geschäfte offerierten Super-Sonderangebote, hatten sich noch individueller auf ein Beratungs- oder Verkaufsgespräch eingerichtet. Blumen, Textilien, Haushaltswaren, Schmuck und lukullische Gaumenfreuden zählten zur breitgefächerten Angebotspalette. Mit einer Preisermäßigung von bis zu 50 Prozent warb ein Fachhandel, einige Meter weiter bot man Garten- und Wohnaccessoires im modernen Ambiente an.

  • Pfarrer Martin Ahls von St. Peter
    Dekanat Xanten : Pfarrer Ahls gibt das Amt des Dechanten ab
  • Am Schützenbild ’21 (v.l.): König Günter
    Schützentradition in Alpen : Bild zum ausgefallenen Schützenfest
  • Sonsbeck hat seinen Skatepark wegen der
    Corona-Verstöße : Sonsbeck schließt Skatepark – Alpen kontrolliert Spielplätze

"Wir sind für ein Strand-Event und die Schneepiste gleichzeitig gerüstet", erklärte Holger Dahm von CNC-Multiservice zu seinem Sportrodel-Modell in exklusiver Edelstahlausführung. "Jedes Los kostet einen Euro", ermunterten Theo Lisken und andere Mitglieder der KAB den Losverkauf für ihre Tombola zugunsten von Jugendlichen in Peru. "Wir werden von allen Geschäften in Alpen sehr gut unterstützt", verwies Theo Lisken auf die attraktiven Preise.

Für das leibliche Wohl der Besucher sorgten auch die Alpener Pfadfinder. "Alles ist frisch aus dem eigenen Backofen", sagte Sandra Behrendt, Leiterin der Wölfe. Komm zum "Trollbeads-Tag!" Vor einem Schmuckgeschäft bildete sich schnell eine lange Schlange, denn die ersten 100 Besucher erhielten einen kleinen Trollbeads geschenkt. "Ich habe Glück gehabt", freute sich Berit Verhülsdonk und zeigte das kleine Schmuckstück. Wollten Sie schon mal Schachspielen? Beim SV Viktoria Alpen bietet man jetzt die passenden Partien an.

Die Jugendabteilung des DRK Alpen organisierte einen Luftballonwettbewerb. Zu den Hobbyhandwerkern zählte Wilhelm Friedrich Teurlings, der aus Holz Geschenkartikel und Schmuck an der Werkbank drechselte. "Heute gelten Sonntagspreise", lautete die Offerte für Haushaltsgeräte und Elektroartikel in einem Fachgeschäft. Ein tolles Musikprogramm und sportliche Aktionen bereicherten das tolle Herbstfest in der Alpener City.

(wawi)