Alpen: Tilman Latzel fährt Berlin-Marathon auf Inline-Skates

Alpen : Latzel rollt

Der Rektor der Sekundarschule sucht Sponsoren für seinen Berlin-Marathon. Die zeitabhängigen Spenden sollen den Sporthelfern der Schule zugute kommen.

Seit Wochen ist Tilman Latzel im intensiven Training. Der Schulleiter der Sekundarschule hat wieder ein Ziel vor Augen. Er will wie in den vergangenen beiden Jahren für den guten Zweck am Samstag, 15. September, beim Berlin-Marathon antreten und die 42,195 Kilometer auf Inlinern bewältigen.

Jetzt sucht er Sponsoren, die zeitabhängige Spenden in Aussicht stellen. In den vergangenen beiden Jahren konnten so fast 2000 Euro verschiedene Projekte der Schule unterstützt werden. In diesem Jahr läuft der Schulleiter für die Sporthelfer der Schule. Sporthelfer unterstützen die Lehrer bei Sportveranstaltungen (wir berichteten). Darüber hinaus können ausgebildete Sporthelfer auch eigene Angebote im sportlichen Bereich machen. Das erlaufene Sponsorengeld soll der Ausrüstung der Sporthelfer zugute kommen.

Für dieses Jahr hat sich Latzel eine Zeit von 1:50 Stunden vorgenommen. Im vorigen Jahr war er nach einem schweren Sturz nach 1:52 Stunden ins Ziel gerollt. Um den Anreiz für Sponsoren und den Druck für sich zu erhöhen, wird er für jede Minute, die er über seiner angestrebten Zeit liegt, die Spendensumme um fünf Prozent erhöhen.

Wer diese Aktion und somit das Projekt der Sekundarschule Alpen unterstützen möchte, kann dies tun und einen beliebigen Betrag auf das Konto des „Vereins der Freunde und Förderer der Alpener Schulen“ überweisen (IBAN: DE58 3546 1106 0601 5830 11 Verwendungszweck: „Marathon 2018“). Auf Wunsch stellt der Förderverein eine Spendenbescheinigung aus.