Alpen: Teckleclub kürt die schönsten Hunde am Niederrhein

Teckelzucht am Niederrhein : Sieger auf vier Pfoten

Bei einer Zuchtschau des Teckel-Clubs in Alpen wurden die schönsten Hunde gekürt.

Zwei Dackel hatten bei der Zuchtschau des Teckel-Verbandes Gruppe Niederrhein in Alpen die Nase vorn. Johannes von den Königstannen, „genannt Hannes“, geführt von Sandra Küppers aus Moers, war das erste Mal auf einer Zuchtschau und wurde zum schönsten Rauhaardackel gekürt. Als schönster Hund und als schönster Veteran (ab acht Jahre) der Ausstellung wurde Maja von der Schleppenburg, geführt von Ansgar Buttermann aus Neukirchen-Vluyn, bewertet.

Nachdem der Vorsitzende Marcus Kaufmann Hundeführer und Gäste begrüßt hatte, konnte sofort nach der Anmeldung und Überprüfung der Chip-Nummer mit der Schau begonnen werden. Es lag wohl am Wetter, dass in diesem Jahr dem aus Gronau angereisten Formwertrichter Heinrich Klümper lediglich acht Rauhaardackel vorgestellt wurden. Das war nur rund die Hälfte der Anzahl an Dackeln, die gewöhnlich an der Zuchtschau teilnehmen. Dafür war die Qualität umso besser. Der Körmeister, Richter Heinrich Klümper, vergab sechsmal die Bewertungsnote „vorzüglich“ und zweimal die Bewertungsnote „sehr gut“. Dies bedeutet, dass alle vorgestellten Hunde uneingeschränkt zur Zucht geeignet sind.

Es wurden die Zähne, das Wesen, die Rute, die Hoden, die Rückenlinie, das Haarkleid, die Augenfarbe und das gesamte Gebäude der Hunde auf Fehler oder Fehlstellungen überprüft. Anschließend wurde bei jedem Hund im Ring die Haltung beim Laufen und im Stand geprüft.

Nächster Termin im Kalender der Teckelzüchter vom Niederrhein ist die jährliche Wallfahrt nach Kevelaer am 7. September. Samstags um 15 Uhr treffen sich Dackelfreunde, um mit ihren Vierbeinern zu trainieren. Zudem gibt es das Angebot zu Spiel, Spaß und Sport auf sechs Beinen. Infos unter www.dtk-niederrhein.de.

Mehr von RP ONLINE