1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Pfadfinder verabschieden Karl-Heinz Pilling

Nach 26 Jahren im Vorstand : Alpens Pfadfinder verabschieden Karl-Heinz Pilling

Nach 26 Jahren im Vorstand des Georgswerks in Alpen hat der Kassenwart sein Amt niedergelegt. Die Nachfolge übernimmt Manuel Figge.

Bei der Mitgliederversammlung des Georgswerks der Alpener Pfadfinder hat eine Ära geendet. Karl-Heinz Pilling, seit Gründung des gemeinnützigen Fördervereins vor 26 Jahren im Vorstand für das Kassen- und Finanzgeschehen zuständig, legte sein Amt nieder. Bürgermeister und Vereinsmitglied Thomas Ahls würdigte Pillings ehrenamtliches Engagement für die Kinder- und Jugendarbeit und dankte ihm persönlich sowie im Namen von Rat und Verwaltung für den langjährigen Einsatz.

Für den Vereinsvorstand zeigte Kalli Pieper den großen Anteil des scheidenden Kassenwarts an der „verlässlichen wirtschaftlichen Begleitung des Pfadfinderstammes St. Ulrich“ auf. Insbesondere das vom Förderverein getragene Projekt „Nepicks Garten“ habe nur durch die vom Kassenwart konsequent eingehaltene sparsame Mittelverwendung gestemmt werden können. Mit einem gut gefüllten Rucksack und einem Fotoalbum zur Erinnerung an die gemeinsame Zeit bedankte sich das Georgswerk bei seinem Vorstandsmitglied und wünschte ihm unter kräftigem Beifall ein herzliches „Gut Pfad“. Ehefrau Ellen Pilling erhielt von Vorstandsmitglied Benjamin Schellen Blumen. Sie habe in der langen Zeit immer viel Verständnis für das Wirken ihres Mannes im Förderverein gezeigt, waren sich die Mitglieder einig.

  • Guido Lohmann (l.), Initiator der Charity-Aktion
    Alpener Scouts verkaufen Selbstgefertigtes : Pfadfinderstamm St. Ulrich spendet für „Bewegen hilft“
  • Sarah Hübers (Archiv) spielt am Freitag
    Musik und Comedy : Kultur-Roadtour kommt nach Xanten und Alpen
  • Im Amt bestätigt (v.l.): Mandy Auer,
    Dhünnsche Jecken tagen  : Tanzgarde unzufrieden mit Vorstand

Aus dem Stammesvorstand richtete Kurat Christian Walbröhl ein tief empfundenes Dankeschön an „Kalle“, dessen Arbeit einen bleibenden Wert für die Pfadfinder darstelle. Für besondere fachliche Leistungen und Verbundenheit zu den Pfadfindern zeichnete er Pilling mit dem „Georgspin“ der Pfadfinderschaft aus.

Die Nachfolge tritt Manuel Figge, Finanz-Controller bei der Firma Lemken, an, der von der Versammlung einstimmig in den Vorstand berufen wurde. Die Anwesenden gratulierten ihm zur Wahl und wünschten viel Erfolg für das gemeinnützige Tun.

Außerdem gab die Versammlung grünes Licht für die Anschaffung eines Schlechtwetterschutzes, der für die Gruppenstunden im Herbst und Winter notwendig ist. „Das geltende Hygienekonzept lässt die Nutzung des Gruppenraumes im Pfadfinderhäuschen aktuell nicht zu, so dass hier dringend Ersatz nötig ist“, hieß es. In diesem Zusammenhang berichteten Anja Frings und Benjamin Schellen über stabile Mitgliederzahlen bei den aktiven Pfadfindern. Mit dem sogenannten Stufensprung in die nächsthöhere Pfadfinderstufe würden bald die altersbedingten Veränderungen angeglichen, so dass auch wieder Neuaufnahmen möglich werden würden. Über neue Leiter und Leiterinnen würde sich der Stamm freuen (Kontakt: Anja Frings, Tel.: 02802 4249).

(RP)