Alpen: Mann starb an den Folgen des Unfalls

Alpen/Sonsbeck : Tödlicher Unfall: Polizei schließt Herzinfarkt aus

Nach der Obduktion steht fest: Lkw-Fahrer aus Wesel (42) starb an den Unfallfolgen.

Nach der Obduktion steht fest, dass der Fahrer des Kleinlasters in der Nacht zu Mittwoch auf der Sonsbecker Straße (L 460) zwischen Veen und Sonsbeck an den Unfallfolgen gestorben ist. Das teilte die Polizei jetzt mit. In einigen Meldungen war spekuliert worden, dass der 42-jährige Weseler möglicherweise einen Herzinfarkt erlitten hatte, so dass der Transporter für Bäckerei-Waren auf schnurgerader Strecke in Richtung Sonsbeck von der Fahrbahn abgekommen und mit voller Wucht gegen zwei Bäume geprallt war.

Der Mann aus Wesel wurde im völlig zerstörten Führerhaus eingeklemmt und von der Feuerwehr aus Alpen und Veen geborgen. Wir berichteten ausführlich. Wie es letztlich zum nächtlichen Unglück, das sich gegen 2.30 Uhr ereignet hat, gekommen ist, ist weiter ungeklärt. Die Ermittlungen des Gutachters dauern an, sagte die Polizei.

Die Ermittler schließen zudem aus, dass der Fahrer vom Handy abgelenkt worden ist. Das Mobiltelefon steckte nach Informationen der Redaktion in der Hosentasche und wäre während der Fahrt kaum erreichbar gewesen, sagte die Polizeisprecherin auf Nachfrage.

Die Polizei bittet mögliche Zeugen darum, sich unter der Telefonnummer 02842 9340 zu melden.

(bp)
Mehr von RP ONLINE