1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Alpen macht die Brandschauen künftig selbst

Alpen : Alpen macht die Brandschauen künftig selbst

Alpen steigt nach mehr als zehn Jahren aus der gemeinsamen Brandverhütungsschau mit Kamp-Lintfort, Rheinberg, Xanten, Sonsbeck, Neukirchen-Vluyn und Rheurdt aus. Der Haupt- und Finanzausschuss hat dem Wunsch aus Kamp-Lintfort entsprochen, das in der Vergangenheit den Brandschauer für alle gestellt hat. Stadt plane hier Umstellungen, sagte Bürgermeister Thomas Ahls.

Alpen wird's künftig in die eigene Hand nehmen zu schauen, ob Gebäude den Anforderungen des Brandschutzes genügen. Die Aufgabe übernimmt vom 1. April an Feuerwehrchef Michael Hartjes. Der habe die für den Job erforderlichen Lehrgänge erfolgreich abgeschlossen, so Ahls. Der Politik fiel die Zustimmung zur Personalie nicht schwer. Unterm Strich kann Kämmerin Andrea Wessel dadurch jährlich rund 8000 Euro einsparen.

Grünen-Sprecher Peter Neinhaus wägte ab, dass für Hartjes, der im Rathaus für den Fachbereich Ordnung arbeitet, kein Mehraufwand entsteht. "Ich geh' davon aus, dass er als Feuerwehrchef auch in der Vergangenheit bei den Brandschauen dabei war." FDP-Sprecher Michael Weis beliebte zu scherzen: "Nicht, dass er für Gebäude, die abgerissen werden sollen, brandschutztechnische Argumente liefert." Dass er das alte Feuerwehrgerätehaus am Willy-Brandt-Platz im Sinn hatte, sagte Weis nicht.

(bp)