1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Jürgen Stiers regiert den Bürgerschützenverein Menzelenerheide

Alpen : Jürgen Stiers regiert in Menzelen-West

Mit dem 172. Schuss holte der neue König des Bürgerschützenvereins Menzelenerheide den Vogel von der Stange. Bereits vor 25 Jahren errang er die Königswürde. Sein neuerlicher Triumph wurde ausgiebig gefeiert.

(RP) Mit Glockenschlägen eröffnete Ortsvorsteher und Ehrenpräsident Edgar Giesen am vergangenen Samstag das diesjährige Kirmes- und Schützenfest des Bürgerschützenvereines Menzelenerheide. Zu einem „Preisschießen für Jedermann“ mit Freifahrten für Kinder und 139 Litern Freibier für Erwachsene trafen sich rund 300 Schützen, Spielleute und Besucher am Schützenplatz.

Auch in diesem Jahr wurde die Kirmeseröffnung durch den Besuch einer Abordnung des Schützenvereins Idar-Oberstein abgerundet. Nachdem der durch den Spielmannszug Menzelenerheide gebundene Erntekranz im Festzelt aufgehängt wurde, folgte das Preisschießen.

Um 19.45 Uhr zogen die Schützen in einem Fackelzug auf den Schützenplatz „Am Wippött“ zur Kranzniederlegung. Begleitet wurde diese von einer Abordnung der Reservisten der Bundeswehr. Neben dem Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege, aber auch der verstorbenen Mitglieder des Vereins, mahnte Präsident Karsten Scholz, radikalen Strömungen eine Absage zu erteilen. Danach zogen die Schützen in das Festzelt, wo der Schützenkönig des Jahres 2017, Mario van Bebber mit seiner Königin und seinem Thron, den Abschluss ihres Königsjahres beim Schützenball bis in die frühen Morgenstunden feierten.

  • Xanten : König Mario regiert in Menzelen-West
  • Jubel vor einem Jahr: Nun ist
    Alpen : Menzelenerheide im Partyrausch
  • An der Brücke über die Alte
    Bauarbeiten in Rheinberg : Brückenarbeiten: Alte Landstraße nachts gesperrt

Der Sonntag begann um 11 Uhr mit der Erntedankmesse im Schützenzelt, die von Pastor Heshe abgehalten wurde. Vorbereitet wurde die Messe vom Familiengottesdienstteam St.Ulrich in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten St. Michael Menzelen-West. Abgerundet wurde die Messe durch den Kirchenchor Bönninghardt.

Um 14.30 Uhr ging es dann zur Ausgabe der Schießnummern, um gemeinsam zum Schützenplatz zu ziehen. Nach den Ansprachen der Ehrengäste eröffnete der Präsident das diesjährige Preis- und Königsschießen. Durch Treffsicherheit konnten sich die folgenden Schützen die Preise sichern: 1. Preis Christoph Paschek (Kopf), 2. Preis Mario Jorissen (linker Flügel), 3. Preis Denis Wirtz (rechter Flügel), 4. Preis Wilfried Böhmer (Schwanz).

Um 18.15 Uhr forderte Oberst Hans-Josef van Leuck dann die Königsaspiranten auf, zum Königsschießen vorzutreten. Andreas Scholten und Jürgen Stiers bekundeten ihren Willen, neuer Schützenkönig werden zu wollen. Nach einem spannenden Kampf holte schließlich Jürgen Stiers um 19.51 Uhr mit dem 172. Schuss den Rest des Vogels von der Stange. Zu seiner Königin erwählte König Jürgen III. Maria Stiers. Beide waren zusammen schon einmal vor 25 Jahren das Königspaar. Zu ihrem Thron gehören Dieter und Gerda Stiers, Florian Stiers und Carolin Hübscher, Samuel Hellmann und Kristin Stiers, Christoph Alexandra Paschek, Karsten und Anja Scholz, Andre Stiers und Michelle Bruckmann, Klaus und Birgit van Bebber, Thomas und Christiane Hackstein, Patrick und Hannelore Feldmann sowie Diethelm und Isabella Masche.

Am Montag ging es dann bereits um 5.30 Uhr los. Traditionell begann der Montag mit dem Wecken des Throns sowie der übrigen Bevölkerung. Gegen 10 Uhr hieß es dann auch wieder für alle Schützen „Antreten am Festzelt“ zum Preis- und Pokalschießen. König Jürgen III. traf dabei selbst den Kopf des Vogels und errang damit die goldene Schützenschnur. Die silberne ging an Markus Weinberger. Ebenfalls erfolgreich traf Karl Terhorst und erkämpfte sich die grüne Schützenschnur. Den Pokal sicherte sich schließlich Stefan Böhm.

Es schloss sich ein geselliger Abend mit toller Stimmung im Festzelt an. So war es auch nicht verwunderlich, dass am Dienstagmorgen zum Kirmesausklang überwiegend Mineralwasser von den Gästen verlangt wurde. Dennoch fand das Schützenfest bei Gulasch- und Erbsensuppe einen schönen und gemütlichen Abschluss.