1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen: Hund bricht auf zugefrorenen Freizeitsee ein

Feuerwehreinsatz in Alpen : Hund bricht auf zugefrorenem Freizeitsee ins Eis ein

Ein Hund ist am Sonntag auf dem zugefrorenen Freizeitsee in Alpen ins Eis eingebrochen. Die Feuerwehr Alpen warnt, in Not geratene Tiere nicht selbstständig von Eisflächen zu holen.

Weil ein Hund auf dem teilweise zugefrorenen Freizeitsee eingebrochen war, ist die Löschgruppe Menzelen am Sonntag kurz vor 14 Uhr alarmiert worden. Aber unmittelbar nachdem die Wehrleute den Einsatzort an der Gester Straße erreicht haben, befreite sich der Hund schon selbst aus der misslichen Lage und kehrte wohlbehalten ans Ufer zurück. Das Rettungsboot, das die Wehrleute mitgeführte hatten, kam somit nicht zum Einsatz.

Diese Alarmierung möchte die Feuerwehr Alpen zum Anlass nehmen, um auf die Gefahren durch das Betreten der viel zu dünnen, nicht tragfähigen Eisflächen am Niederrhein hinzuweisen. Und ein weiterer Alppell: „Versuchen Sie bitte auch nicht, in Not geratene Tiere eigenständig zu retten. Sie können sich damit selbst in Lebensgefahr bringen.“

(RP)