Alpen: Duo in RE spielt in der Evangelischen Kirche

Konzert des Musik- und Literaturkreis Alpen : „Duo in RE“ lässt Klänge des Barocks aufleben

Die beiden Musiker Anja Engelberg und Premek Hájek geben am 22. September ein Konzert in der evangelischen Kirche Alpen.

Zu seinem nächsten Konzert lädt der Musik- und Literaturkreis Alpen am Sonntag, 22. September, um 17 Uhr in die evangelische Kirche Alpen ein. Mit dem charakteristischen Klang seiner Barockinstrumente wird das preisgekrönte „Duo in RE“ die Zuhörer in die farbenreiche Klangwelt des Barock entführen.

Die Musiker spielen ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen der großen französischen Gambisten zur Blütezeit der Viola da gamba, unter anderem Marin Marais (1656 – 1728), Antoine Forqueray (1672 – 1745), Jacques Morel (1690 –1740). Im Kontrast dazu stehen Stücke, in denen die Intimität der kleinen Besetzung, vor allem aber auch der besonders zarte und vielschichtige Klang der Barockinstrumente, voll zur Geltung kommen und die Zuhörer verzaubern sollen. Neben der Theorbe wird in diesem Programm auch die Barockgitarre als Begleitinstrument verwendet. Das Zusammenspiel mit der Gambe entlockt der Gitarre sehr sanfte Farben und bereichert im Gegenzug die Gambenmusik mit spanischem Temperament.

Das „Duo in RE“ ist Preisträger des fünften Internationalen Musik-Wettbewerbs „Maurizio Pratola“, der im Jahr 2015 ausgetragen wurde. Bereits seit sieben Jahren begeistern die Musiker das Publikum im In- und Ausland. Anja Engelberg und Premek Hájek studierten an der HfK Bremen, am CNSMD Lyon, am HMT Rostock und am Konservatorium in Pardubice. Meisterkurse absolvierten sie bei namhaften Persönlichkeiten wie Hopkinson Smith, Nigel North, Ariel Abramovich, Lee Santana, Wieland Kuijken, Marianne Muller, Paolo Pandolfo, Vittorio Ghielmi. Zahlreiche internationale Ensembleprojekte, Radio-und CD-Produktionen belegen ihre musikalische Kompetenz.

Engelberg spielt bereits seit ihrem siebten Lebensjahr die Viola da gamba. Hájek begann zunächst eine Laufbahn als klassischer Gitarrist, bevor er sich schließlich auf die Lauteninstrumente spezialisierte. Die beiden Musiker kamen auf unterschiedlichen Wegen zur Alten Musik. Nun lassen sie gemeinsam die Klänge des 17. und 18. Jahrhunderts wieder aufleben und erzählen ihre Geschichten.

Karten gibt es ab Montag, 16. September, im Vorverkauf an der Information im Rathaus Alpen sowie bei der Sparkasse am Niederrhein, Zweigstelle Alpen (Burgstraße 18) zum Preis von zehn Euro für Erwachsene und sechs Euro für Schüler. An der Abendkasse kosten die Eintrittskarten zwölf Euro für Erwachsene beziehungsweise sieben Euro für Schüler. Mitglieder des Musik- und Literaturkreises Alpen erhalten die Eintrittskarten zum halben Preis.

Mehr von RP ONLINE