Alpen: Die Kirmes lockt und Junggesellen suchen einen neuen König

Schützenfest in Alpen : Junggesellen freuen sich aufs Pfingstfest

Die Regentschaft von König Carsten Lommen neigt sich ihrem Ende zu. Am Dienstag wird in der Schießschlucht ein Nachfolger ermittelt. Der Festreigen beginnt hier bereits am Freitag mit dem Biwak. Pfingstsonntag ist Familientag.

Pfingsten steht vor der Tür und damit die Pfingstkirmes und damit wieder das traditionelle Schützenfest der Junggesellen. Die Vorbereitungen sind in vollem Gange. Los geht’s am Freitag, 7. Juni, um 19 Uhr mit dem Biwak für alle Schützen in der Schießschlucht am Schmuhlsberg. Der Abend klingt später fröhlich aus in der Gaststätte Zum Dahlacker.

Weiter geht’s am Samstag, 8. Juni, um 9 Uhr mit dem Maien-Verkauf in allen Straßen und Wohngebieten und dem Schmücken des Ortes mit Fahnen und Wimpeln. Die Schützen bitten die Bevölkerung, sie dabei besonders zu unterstützen, um zu Beginn der Festtage allen Gästen des Ortes ein einladendes Bild zu präsentieren. Um 15 Uhr wird dann die Kirmes auf dem Willy-Brandt-Platz eröffnet. Der Junggesellen-Schützenverein verteilt Freichips an Kinder.

Um 18.30 Uhr beginnt der ökumenische Gottesdienst in der Kirche St. Ulrich. Um 20 Uhr steht die Toten- und Gefallenenehrung mit dem Großen Zapfenstreich auf dem Programm. Musikalische gestaltetet wird die Zeremonie vom Männergesangvereins Martonair, dem RAG-Werkorchester und dem Tambourcorps Millingen. Der zweite Festtag endet ab 20.30 Uhr mit dem öffentlicher Schützenball mit der Partyband Valentino im Festzelt. Der Eintritt ist frei.

Pfingstsonntag, 9. Juni, geht es um 11 Uhr mit den Frühschoppen in den Alpener Gaststätten weiter. Um 12.45 Uhr startet am Festzelt eine Fahrradtour für Familien rund um Alpen, die rund eine Stunde dauern wird. Um 14 Uhr beginnt dann der Familientag mit dem Kinderschützenfest im und vorm Festzelt am alten Feuerwehrgerätehaus. Im Zelt werden Kaffee und Kuchen angeboten.

Beim Familientag werden viele örtliche Vereine Spielstände aufbauen, die von den Kindern kostenlos genutzt werden können. Auch eine Hüpfburg wird es wieder geben. Laufkarten können an den einzelnen Spielständen abgestempelt werden. Jede Laufkarte nimmt an einer Verlosung teil. Jedes Kind, das 80 Prozent der Stempel auf der Karte gesammelt hat, erhält ein kleines Geschenk. Das Highlight ist das Kinderschützenfest im Festzelt. Es startet um 15 Uhr mit dem Preisschießen. Daran dürfen Mädchen und Jungen bis 15 Jahre teilnehmen. Zu gewinnen gibt es zwölf Medaillen, die nach dem vollständigen Abschuss eines Holzplättchens überreicht werden. Zusätzlich erhalten alle Preisträger einen Gutschein. Das Vogelschießen beginnt gegen 16 Uhr. Schießen dürfen hier nur noch Jungen zwischen sechs und 15 Jahren. Der Junge, der das letzte Stück Holz von der Stange holt, ist König der Kinder und darf, wenn er möchte, auch als Kinderkarnevalsprinz beim Alpener Tulpensonntagszug mitfahren.

Sofort nach dem finalen Schuss des Schützennachwuchses folgt die Vorstellung des Königspaares und seines Thrones. Dem König wird die Königskette überreicht und seiner auserwählten Königin das Diadem aufgesetzt. Anschließend gibt es noch eine kleine Siegesfeier für den neuen Kinderthron. Als Abschluss wird steigt eine Krönungsparty mit Musik für alle Kinder. Um 19.30 Uhr öffnet dann am Zeltplatz die Cocktailbar für das erwachsene Schützenvolk. Bis bis 21.30 Uhr haben Frauen freien Eintritt.

Pfingstmontag, 10. Juni, beginnt um 5 Uhr in aller Herrgottsfrühe mit dem traditionellen Wecken und dem Maien-Setzen sowie den Kirmesfrühschoppen in den Nachbarschaften. Dem Dienstag, 11. Juni, fiebern die Schützen besonders entgegen. Um 11.30 Uhr treten sie am Kasteel an, um mit dem noch amtierenden König Carsten Lommen in der Burgschänke zu frühstücken. Danach werden die Ehrengäste im Rathaus abholt. Von hier marschiert der Tross zum Vogelstand in der Schützenschlucht, wo zunächst ein Fahnenschwenken stattfindet. Es folgt das Preisschießen und gegen 16 Uhr das königliche Finale.

Am Mittwoch, 12. Juni, beginnt um 15 Uhr der „Bunte Seniorennachmittag“ im Festzelt. Nachdem die Alten- und Rentnergemeinschaft (ARG) sich nicht mehr in der Lage sah, das beliebte Angebot aufrechtzuerhalten, hat nach einem Jahr Pause der Heimat- und Verkehrsverein (HVV) die Rolle des Gastgebers übernommen.

Am Samstag, 15. Juni, sammeln sich die Schützen um 15 Uhr in den Zuglokalen und ziehen um 16.15 Uhr zum Zelt. Um 17 Uhr setzt sich der große Festumzug durch den Ort in Bewegung. Höhepunkt ist die Königsparade auf der Lindenallee. Um 20 Uhr steigt der Gala-Krönungsball mit der Showband California Blue. Auch hier ist der Eintritt frei.

Mehr von RP ONLINE