Alpen: Das Handy im Müllhaufen war eine musikalische Tasse

Total Lokal : Handy war eine singende Tasse

Alpener Bauhofmitarbeiter hörten aus dem Müllcontainer einen Klingelton, hinter dem sie ein verlorenes Handy vermuteten. Doch es stellte sich heraus, dass eine Tasse die Quelle war.

Das Rätsel auf dem Bauhof der Gemeinde Alpen ist gelöst. Das vermeintliche Handy im großen Müllcontainer hat sich als musizierende Tasse entpuppt. Der Klingelton ließ den Männern vom Bauhof einfach keine Ruhe. Aufmerksam geworden auf das zunächst unbekannte Fundobjekt sind sie, als sie nach Leerung der Abfalleimer auf dem Hof in der Bönninghardt die Müllsäcke in den großen Container geworfen haben. Da ertönte ein durchaus vertrauter Klingelton. Denn genau so hört es sich an, wenn das Handy eines Kollegen einen Anruf meldet. War’s aber nicht. Das war da, wo’s hingehört. Am Mann. Also lag die Vermutung nahe, dass ein anderes Mobiltelefon in der Abfallbox gelandet war. Also posteten die Männer vom Bauhof flugs einen Suchaufruf auf Facebook, um den Besitzer ausfindig zu machen und mit einem gezielten Anruf die Suche im Müllhaufen zu erleichtern. Doch dann wurden sie stutzig, weil jedes Mal, wenn ein neuer Sack in den Container flog, die Melodie ertönte. Die Quelle war schnell gefunden: Eine rote Tasse mit ’ner schwarzen Kuh drauf stimmte bei Erschütterung die Melodie an, den „Sound of Switzerland“. Doobidoo. bp

Mehr von RP ONLINE