1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

Alpen bekommt Unterrichtsconatiner für Sanierung der Sekundarschule

Container für Unterricht in Alpen : Ausweich-Schule für die Bauphase

Weil die Sekundarschule in Alpen in den kommenden zwei Jahren im laufenden Betrieb energetisch saniert wird, werden in diesen Tagen 64 Container angeliefert. Im dem zweigeschossigen Ausweichquartier haben zehn Klassen Platz.

(bp) Alpen bekommt eine neue Schule, und zwar in Pfahlbauweise. Seit Montag hievt der kräftige Arm eines Kranwagens insgesamt 64 Container auf betonierte „Lastverteilplatten“, die zuvor als Fundament in den Boden gegossen worden sind. Bis zum Beginn der Weihnachtsferien sollen in dem zweigeschossigen Block zehn Klassen- mit Differenzierungsräumen im Rohbau stehen. In den Ferien soll der Innenausbau über die Bühne gehen, so dass hier danach unterrichtet werden kann. Hintergrund der Bautätigkeit ist die energetische Sanierung der Schule, die nun Fahrt aufnimmt. Das nun entstehende Provisorium sorgt dafür, dass die Schüler bei Bedarf jederzeit umziehen können. Momentan sei das allerdings noch nicht notwendig, sagt die neue Schulleiterin Corina Schulz. 800.000 Euro kostet das Ausweichquartier für zwei Jahre. Bürgermeister Thomas Ahls hatte ausverhandelt, dass die Kosten in das Förderpaket des Landes aufgenommen werden, das 80 Prozent übernimmt.

RP-Foto: arfi