Alpen: 19 Störche landen zeitgleich im ,Krähendorf' Veen

Natur am Niederrhein : 19 Störche landen im Krähendorf

Veen erlebt mit seinen nahrhaften Wiesen eine Invasion der Störche.

Muss das „Krähendorf“ Veen bald umgetauft werden? Manche Zeitgenossen befürchten das. Denn auf eine Wiese an der Neerender Straße erlebten Beobachter am Dienstagnachmittag eine Invasion der Störche, die sich im Schatten der Kirche St. Nikolaus niederließen, offenbar wegen der reichlich gedeckten Speisetafel. Exakt 19 Langbeine hat Jan Höpfer gezählt, die die Vorzüge der Veener Natur genossen und sich beim Mahl auch nicht von Höpfners Schwager Berthold Hendricks stören ließen, der nebenher das frisch gemähte Gras gewendet hat. Der Massenbesuch von Mr. Adebar lässt im Krähendorf bereits die politische Phantasie blühen. Da der Storch, wie der Volksmund es überliefert,  für Kindersegen stehen soll, brauche sich das Dorf um den Kindergarten und die Grundschule erst mal keine Sorgen mehr machen. In St. Nikolaus werde das Taufbecken nicht trocken.

(bp)