Alpen: Akkordeon-Nachwuchs besteht seine Feuertaufe

Alpen : Akkordeon-Nachwuchs besteht seine Feuertaufe

31 junge Musiker im Akkordeonorchester Veen feierten bei einem internen Konzert ihren ersten erfolgreichen Auftritt.

Das Motto "You Play!" heißt frei übersetzt "Du spielst!" Und das passt perfekt auf das Konzert der Jüngsten im Akkordeonorchester Veen. Gespielt haben nämlich erstmals und ganz alleine die Nachwuchsmusiker. Im Landhaus Gietmann zeigten 31 Aktive im Alter zwischen fünf und 15 Jahren, was sie bereits können. Ob als Orchester mit mehreren Stimmen oder im Solo mit Bassbegleitung - im geschützten Rahmen des Privatkonzertes war jeder ein Star.

Mit der Musik begonnen haben alle Musiker auf der Melodika. Nach kurzer Zeit folgte der Wechsel zum Akkordeon. Wie schnell sich erste Erfolge einstellen, zeigten die Jüngsten. Mit fünf Jahren und nach erst zwei Monaten Probe wurde bereits das erste Solo-Stück präsentiert.

Auch bei der Moderation haben sich die Schüler selbstständig präsentiert, Stücke und Instrumentalisten angekündigt. Highlight sollte das Public Viewing des WM-Spiels der deutschen Mannschaft gegen Mexiko werden. Leider waren Jogis Jungs trotz heftigster Anfeuerungen nicht so erfolgreich wie die jungen Musiker. Wer das Instrument erlernen möchte, findet mit Heinz-Theo Hackstein, Steffie van Bebber und Theresia Winzen drei ausgebildete Musiklehrer. Proben sind mittwochs, 20 Uhr, im Gasthof Zur deutschen Eiche in Menzelen-Ost.

Info: Ansprechpartnerin ist die Vorsitzende Irmgard Höpfner unter der Telefonnummer 02802 800553.

(RP)
Mehr von RP ONLINE