Rheinberger Tafel: Ab jetzt wieder mit Kaffeetafel

Rheinberger Tafel: Ab jetzt wieder mit Kaffeetafel

Für die Kunden der Rheinberger Tafel ist das Warten ungemütlich geworden, da es eine "Kaffeetafel" nicht mehr gab. Der Andrang war zu groß, das Pfarrheim St. Anna zu klein. Inzwischen finden an Tafeltagen drei Waren-Ausgaben gleichzeitig statt.

Nun sind mehrere Ausgabetische und die Anmeldung in der benachbarten Infostube eingerichtet. Es gibt auch wieder eine "Kaffeetafel" im angrenzenden Gebäudeteil. Dorthin kann nun die Kundennummer funkgesteuert übertragen werden, so dass kein Bedürftiger mehr draußen stehen muss. Bei der "Kaffeetafel" gibt es warme Getränke und Plätzchen oder Kuchen. Tafel-Koordinatorin Tanja Braun (Mi.) sowie die Mitarbeiterinnen (v.l.) Elisabeth Koprian, Petra Götzen, Elke Angeli und Martina Dunski helfen ehrenamtlich im neuen Café.

(up)