A57 bei Sonsbeck: Auto kollidiert mit Lkw - Frau in Lebensgefahr

A57 bei Sonsbeck: Auto kollidiert mit Lkw - Frau in Lebensgefahr

Am Dienstagnachmittag ist auf der A57 bei Sonsbeck ein schwerer Unfall passiert. Ein Auto und ein Lkw stießen zusammen. Zwei Menschen wurden verletzt, ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der 57 Jahre alte Fahrer und seine 47 Jahre alte Beifahrerin wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Frau schwebt in Lebensgefahr.

Nach Polizeiangaben war das Auto nach einem Überholmanöver beim Einscheren auf die rechte Spur mit etwa 140 Stundenkilometern in den vorausfahrenden Lkw gekracht. Der Wagen knallte anschließend gegen Absperrungen und kam erst nach 100 Metern zum Stehen. Rettungskräfte konnten die eingeklemmte Frau nach etwa eineinhalb Stunden aus dem deformierten Auto befreien. Die Unfallursache ist unklar. Ein Rettungshubschrauber brachte die Verletzten ins Krankenhaus.

  • Am Autobahnkreuz Meerbusch : Motorradfahrer nach Unfall auf A57 in Lebensgefahr

Für die Dauer der Bergungsmaßnahmen war die Fahrbahn der A57 in Richtung Nimwegen zwischen den Anschlussstellen Alpen und Sonsbeck komplett gesperrt. Es gab Stau. Gegen 19.30 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben.

(lsa)