1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

A57 bei Rheinberg: Autobahn-Sperrung nach Lkw-Unfall wieder aufgehoben

Lkw-Unfall bei Rheinberg : Sperrung der A57 Richtung Niederlande wieder aufgehoben

Auf der A57 zwischen Rheinberg und den Niederlanden ist am Donnerstag ein Gefahrgut-Sattelzug von der Fahrbahn abgekommen. Das Fahrzeug drohte, an einer Böschung umzukippen. Die Autobahn war stundenlang gesperrt.

Der Fahrer eines Gefahrgut-Lastwagens hat am Donnerstagmitag auf der A57 in Fahrtrichtung Niederlande die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. In der Nähe der Anschlussstelle Rheinberg kam der Lkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Warum der Mann den Lastwagen nicht mehr auf der Autobahn halten konnte, war zunächst unklar.

Die Feuerwehr rückte mit einem großen Aufgebot an, um den Lkw abzusichern und vor dem Umkippen zu bewahren. Über die Art der Ladung lagen bis zum Abend keine Angaben vor. Offenbar hat der Lkw aber nichts davon verloren.

Die Autobahn in Richtung Nimwegen musste aufgrund der Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt werden, zeitweise auch die Gegenspur. Der hinter der Unfallstelle aufgelaufene Verkehr wurde abgeleitet; die Fahrzeuge verließen die Autobahn an der Anschlussstele Asdonkshof. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf vier Kilometer zurück. Verkehrsteilnehmer wurden gebeten, die Unfallstelle großräumig zu umfahren.

Gegen 17.30 Uhr wurde die Autobahn wieder freigegeben. Zu diesem Zeitpunkt war der Lastzug auf den Parkplatz Leucht geschleppt worden.

(siev/up)