Xantener Straße in Rheinberg: 64-Jähriger verletzt sich bei Unfall lebensgefährlich

Xantener Straße in Rheinberg: 64-Jähriger verletzt sich bei Unfall lebensgefährlich

Bei einem schweren Unfall ist am Freitag ein 64-jähriger Rheinberger lebensgefährlich verletzt worden. Der Autofahrer geriet auf der Xantener Straße in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem anderen Wagen.

Der Fahrer war mit seinem dunklen Auto um kurz vor 14 Uhr auf der Xantener Straße (L137, ehemalige B 57) in Richtung Rheinberg unterwegs, als er in den Gegenverkehr geriet. Dabei touchierte er einen ihm entgegenkommenden Wagen, in dem ein 39-Jähriger, ebenfalls aus Rheinberg, saß. Das Auto des 64-Jährigen kam ins Schleudern und landete im Garten des Hauses Xantener Straße 281.

Das Unfallopfer ist gegen 15.45 Uhr mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen worden – so lange dauerte es, bis die Rettungskräfte der Feuerwehr den Mann aus dem Autowrack befreit hatten.

Die Polizei sperrte die Landstraße zwischen der Kreuzung Graf-Luitpold-Straße (bei Solvay) und der Ampel Drüpter Straße. Der Fahrer des zweiten Fahrzeugs verletzte sich ebenfalls.

Update: In einer ersten Version des Artikels hieß es, der Mann sei Xantener. Das wurde inzwischen korrigiert, er kommt aus Rheinberg.

(up)