1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

10.000 Euro für Flutopfer bei Benefiz-Aktion auf Reitplatz in Alpen

Hilfe aus Alpen : Mehr als 10.000 Euro für Kinder im Überflutungsgebiet

Der Reit- und Fahrverein St. Georg hatte am Sonntag auf seinem Turnierplatz ein großes Benefiz-Event für Kinder in den Überschwemmungsgebieten organisiert. Mit überwältigendem Erfolg.

Die Benefiz-Aktion am vergangenen Sonntag auf dem Turnierplatz des Reit- und Fahrvereins (RuF) St. Georg Alpen zugunsten der Opfer der Flutkatastrophe war ein riesiger Erfolg (wir berichteten ausführlich). Bei den zahlreichen Aktionen auf dem Gelände wurden mehr als 10.000 Euro gesammelt. Das hat der Verein am Dienstag auf Anfrage bestätigt.

„Es kommen immer noch Spenden nachträglich rein“, berichtet Pressewartin Nicole Bobek. Daher sei die Abrechnung noch nicht abgeschlossen, so dass der Verein noch keinen endgültigen Betrag nennen könne. „Wir sind aber schon jetzt von der unglaublichen Spendenbereitschaft überwältigt. Mit diesem großartigen Ergebnis haben wir nicht gerechnet“, so Nicole Bobek.

Mit dem Geld soll ein Projekt für Kinder in der Eifel unterstützt werden, die mit der Flutkatastrophe zum Teil alles verloren haben. Barbara Hirsch kümmert sich auf ihrem Pferdehof in Bad Münstereifel um Kinder, deren Kitas und Grundschulen verschwunden sind, wie auch um die Kinder von Helfern, die tagsüber versorgt sein müssen“, wie RuF-Vorsitzender Sven Albrecht am Sonntag erzählt hatte. Momentan würden noch Absprachen getroffen, wie die Hilfe ablaufen soll.